Chart-Stürmer kommen nach Kassel

Hessentag: Hip-Hop mit Marteria, Max Herre und Prinz Pi

+
Tritt bei der You-Fm-Night auf: Der Rapper Max Herre.

Kassel. Auch der Hip-Hopper Marteria, der Rapper Max Herre sowie Prinz Pi sind beim Hessentag in Kassel dabei. Die drei Künstler treten bei der You-Fm-Night am Freitag, 21. Juni, in der Rothenbachhalle auf. Die Party, die von der HNA präsentiert wird, beginnt um 19 Uhr.

Mit dem Rostocker Marteria steht einer der bekanntesten deutschen Hip-Hop-Stars auf der Bühne. Seinen Durchbruch feierte er 2010 mit dem Album „Zum Glück in die Zukunft“.

Max Herre war schon in den 90er-Jahren mit seiner Band Freundeskreis erfolgreich, bevor er 2004 seine Solokarriere startete. Bis heute gehört er zu den Vorreitern des sozialkritischen Raps.Sein aktuelles Album „Hallo Welt“ landete auf Platz 1 der deutschen Charts. Der Rapper Prinz Pi komplettiert das Programm der You-Fm-Night und präsentiert in Kassel sein aktuelles Album „Kompass ohne Norden“.

Damit nicht genug. Nach den drei Live-Acts geht der Abend in die nächste Runde: Denn die Aftershowparty mit Mashup-Germany und DJ Julian Smith verspricht Tanzfreude bis weit nach Mitternacht. (use)

Die Tickets für die You-Fm- Night 2013 kosten 24,90 Euro (zuzüglich Gebühren).

Sie sind auf www.hna-kartenservice.de, beim HNA-Kartenservice in der Kurfürsten-Galerie, 05 61/203 204, unter www.hessentag2013.de, telefonisch unter der Behördennummer und Hessentags-Hotline 115 sowie im Kundenservice des Kasseler Rathauses zu haben.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.