Hessentag: Karten für Garrett jetzt teurer

Am Samstag war er bei „Wetten, dass ..?“, im nächsten Sommer spielt er im Auestadion. Der Stargeiger David Garrett. Foto:  ZDF/Sascha Baumann (nh)

Kassel. Panne beim Kartenvorverkauf für das Hessentagskonzert des Stargeigers David Garrett: Die Preise für die Open-Air-Veranstaltung im Kasseler Auestadion am 18. Juni 2013 sind angehoben worden.

Tickets in der günstigsten Kategorie kosten jetzt 51 Euro statt 48,50 Euro, für die teuersten Karten muss man jetzt 74,50 Euro statt 70,50 Euro zahlen.

Lesen Sie auch:

- Karten für David-Garrett-Konzert ab sofort im Vorverkauf

- Schwimmende Brücke soll während des Hessentages über Fulda führen

Grund für die Änderungen sei, dass bei der ursprünglichen Preisgestaltung nicht alle Positionen der Nebenkosten berücksichtigt worden seien, sagt der stellvertretende Hessentagsbeauftragte Manfred Merz. „Die Grundpreise verändern sich nicht.“

Nach Angaben von Regine Vater, Leiterin des HNA-Kartenservice, sind seit Freitag, als der Vorverkauf startete, bis Montagnachmittag um die 800 Karten verkauft worden. Tickets, die bis Montag, 14.45 Uhr, bestellt worden seien, würden zum alten Preis abgegeben.

Karten in den verschiedenen Kategorien zum Preis (inklusive Gebühren) von 74,50 Euro, 68,75 Euro, 63 Euro, 56,75 Euro und 51 Euro können unter www.hna-kartenservice.de, beim HNA-Kartenservice in der Kurfürsten-Galerie in Kassel, Tel.: 05 61/203 204, sowie unter der Tickethotline der Stadt Kassel mit der Behördennummer 115 oder 05 61/787- 8939, unter www.hessentag2013.de und an der Infotheke im Kasseler Rathaus erworben werden. (use)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.