Kritik an Treppenstraße

Grüne fordern Hessentag ohne Barrieren - Kritik an Treppenstraße

+
Protest: Die Hessentagsstraße 2013 verläuft vom Kulturbahnhof bis zur Karlsaue. Bezöge man die Treppenstraße ein, sei keine Barrierefreiheit gewährleistet.

Kassel. Wie verläuft die künftige Hessentagsstraße? Wird sie barrierefrei zugänglich sein? Mit diesen Fragen beschäftigt sich Dr. Andreas Jürgens von der Rathaus-Fraktion der Grünen.

Er reagiert auf Presseveröffentlichungen, wonach die Treppenstraße als Abschnitt der Hessentagsstraße im Gespräch sein soll. Insgesamt wird die Meile vom Kulturbahnhof bis zur Karlsaue verlaufen. Die Vermarktung der Verkaufsstände durch Kassel Marketing ist angelaufen.

Sollte die Hessentagsstraße tatsächlich über die Treppenstraße führen, sei das ein „Treppenwitz der üblen Art“, sagt Jürgens. „Die Hessentagsstraße ist immer ein Hauptanziehungspunkt des Hessentags. Wenn sie durch die Treppenstraße führt, sind mobilitätsbehinderte und ältere Menschen mit Gehhilfen, Eltern mit Kinderwagen und viele andere praktisch ausgeschlossen. Der gesamte Hessentag und insbesondere die Hessentagsstraße müssen zwingend barrierefrei sein“, sagt Jürgens. Falls die Treppenstraße von den Verantwortlichen tatsächlich als Standort in Erwägung gezogen sei, müsse diese Planung sofort aufgegeben werden. „Alles andere wäre ein Affront gegen behinderte und ältere Menschen“, sagt Jürgens.

Infos:

www.hessentag 2013.de

Manfred Merz (SPD), stellvertretender Hessentagsbeauftragter der Stadt Kassel, sagt: „Die exakte Route der Hessentagsstraße ist noch nicht entschieden.“ Im Rathaus liefen zurzeit die Gespräche zur Feinabstimmung. In den nächsten 14 Tagen werde sie festgelegt. Merz erklärt, dass die Treppenstraße eine von vielen möglichen Verbindungsachsen darstellt. Man blende die Treppenstraße nicht aus, aber es sei selbstverständlich, dass bei der Hessentagsstraße auf Barrierefreiheit geachtet werde.

Derweil läuft die Vermarktung der 200 Stände, die entlang der Hessentagsstraße aufgebaut werden, auf Hochtouren. Bewerbungsfrist für Gastronome, Händler, Vereine und Fahrgeschäfte ist der 30. November.

Der Hessentag findet in Kassel in der Zeit vom 14. bis 23. Juni 2013 statt. (chr

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.