THW soll tätig werden

Schwimmende Brücke soll während des Hessentages über Fulda führen

Zusätzlicher Überweg: Unter der Damaschkebrücke sollen die Hessentagsbesucher sicher auf die andere Seite der Fulda gelangen. Fotos: Ludwig/Montage Köberich

Kassel. Unter der Damaschkebrücke entsteht für die Zeit des Hessentages eine Pontonbrücke. Auf dieser 54 Meter langen Schwimmbrücke sollen Fußgänger gefahrlos vom Hessentagsstandort Messehallen in Richtung der weiteren Standorte Auestadion, Karlswiese und Innenstadt gelangen.

Das Technische Hilfswerk (THW) wird die Brücke zwischen die Pfeiler der Damaschkebrücke bauen. Für den Bootsverkehr soll die Brücke aber bei Bedarf zu öffnen sein.

„Mit der Pontonbrücke soll ein Nadelöhr entschärft werden“, sagt der stellvertretende Hessentagsbeauftragte Manfred Merz. Da insbesondere auch die Parkplätze am Buga-Gelände für die Hessentagsbesucher genutzt werden sollen und im Auestadion die großen Konzerte stattfinden, sei mit großen Besucherströmen über die Fulda zu rechnen. Dafür seien die Bürgersteige auf der Damaschkebrücke nicht ausreichend.

Noch müsse das Wasser- und Schifffahrtsamt in Hann. Münden die Pläne abnicken, aber die Behörde habe bereits signalisiert, dass sie keine Bedenken habe, sagt Merz. Für die Umsetzung habe das THW bereits Material aus anderen Landesverbänden angefragt, sagt Sascha Rüppel vom THW Kassel.

Mangold-Fähre in Groß

Mittendurch: Die Pontonbrücke soll zwischen den Pfeilern durchführen.

Zur documenta 13 hatte das THW seine Technik bereits für die  Mangold-Fähre in der Karlsaue zur Verfügung gestellt. „Beim Hessentag bauen wir aber eine wesentlich größere Variante“, sagt Rüppel.

Die Idee ist nicht neu. Bereits bei anderen Hessentagen habe es schwimmende Brücken gegeben, sagte Merz. Für ihn ist entscheidend, dass die zusätzliche Verbindung über die Fulda ohne großen Aufwand möglich ist. Sie sei aber nur ein Teil einer umfassenden Verkehrsplanung zum Hessentag, die in den nächsten Monaten vorgestellt werde.

In den Messehallen werden die Landesausstellung, die Ausstellung der Bundeswehr und die Sonderausstellung „Natur auf der Spur“ zu sehen sein.

Der Hessentag findet vom 14. bis 23. Juni 2013 statt.

Von Bastian Ludwig

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.