Süßes aus den USA, Mexiko und Thailand

Neuer Laden in Kassel: Hershey, Twinkies und Calypso - Hier gibt es Süßigkeiten aus aller Welt

Mögen besonders gern scharfe Käsechips und salzige Schokobrezel: Fatih Serin (links, 27) und Ömer Dagdevir (21) eröffnen Süßigkeitenladen in der Innenstadt.
+
Mögen besonders gern scharfe Käsechips und salzige Schokobrezel: Fatih Serin (links, 27) und Ömer Dagdevir (21) eröffnen Laden für Süßigkeiten in der Innenstadt.

Die Cousins Ömer Dagdevir (21) und Fatih Serin (27) haben eine Gemeinsamkeit: Sie essen unglaublich gern Süßes. Deshalb eröffnen sie in Kassel jetzt einen Laden mit Süßigkeiten aus aller Welt.

Kassel – Irgendwann hatten die beiden Kasseler Ömer Dagdevir (21) und Fatih Serin (27) die Nase voll, immer nur dieselben Süßigkeiten zu essen. Also bestellten sie sich im Internet verschiedene Leckereien aus anderen Ländern. „Von den unbekannten Geschmäckern waren wir direkt begeistert und haben uns gefragt, warum gibt es so etwas nicht in Kassel“, sagt Fatih Serin. Mit dem HNA-Newsletter Kassel verpassen sie nichts mehr aus der Region.

Zusammen mit seinem Cousin eröffnet Fatih Serin deshalb an der Obersten Gasse jetzt „Candykong“ – einen Laden für all diese Süßigkeiten, die man sonst in Deutschland nur schwer bekommt. Dagdevir und Serin arbeiten Vollzeit bei zwei großen Industriebetrieben im Automobilbereich. Das soll auch zukünftig so bleiben. Kurz vor der Eröffnung hatten die beiden in ihrer Freizeit also alle Hände voll zu tun.

Neuer Laden in Kassel: Süßigkeiten aus den USA, Mexiko und Thailand bei „Candykong“

Was hat es mit dem Namen „Candykong“ auf sich? „Ich habe Ömer beim Süßigkeiten essen immer Gorilla genannt“, sagt Fatih Serin. Kong ist also eine Anlehnung an das Videospiel Donkey Kong, in dem der gleichnamige Gorilla die Hauptfigur ist. Candy steht im Englischen für Süßigkeiten. So kam dann die Idee auf, den gemeinsamen Laden „Candykong“ zu nennen.

„Candykong“ bietet Süßigkeiten, Schokolade, Snacks, Chips und Getränke aus aller Welt. Zum Start am heutigen Freitag wollen die beiden Cousins 150 verschiedene Artikel vorrätig haben. Das Sortiment werde ständig erweitert. Seit sie die Eröffnung ihres Ladens bei Instagram verkündet haben, bekommen die beiden Inhaber zahlreiche Nachfragen nach bestimmten Produkten.

Neueröffnung von „Candykong“ in Kassel: Süßigkeiten aus aller Welt

Neben amerikanischen Süßigkeiten gibt es im „Candykong“ unter anderem bisher auch Leckereien aus Mexiko, Japan, Thailand, Island und Italien. „Wir versuchen, alle Wünsche zu erfüllen“, sagt Serin. Dänische Spezialitäten gibt es im Café Hos Søstrene in Kassel.

Besonders bekannt sind Cheetos, die amerikanischen Chips mit Käsearoma, die Produkte des US-Schokoladenherstellers Hershey, Twinkies (gefüllte kleine Kuchen) und Calypso Limonaden.

Die persönlichen Favoriten von Dagdevir und Serin sind die scharfen Chips mit Käsearoma und „Dipped Pretzels“. Das sind kleine salzige Brezeln mit Schokolade überzogen, erklärt Serin. So etwas finde man in Deutschland bisher einfach nicht. (Kathrin Meyer)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.