Großer Andrang beim Tag des Handwerks - Siegerurkunden für Qualität vom Fleischer

Tag des Handwerks: Hier ging es um die Wurst

Kassel. Nordhessen kann stolz auf seine ahle Wurscht sein. Die mit Gold und Silber augezeichneten Betriebe der Fleischer-Innungen sind es auch. 130 von ihnen haben bei den 1. Ahle-Wurst-Meisterschaften mitgemacht.

Formen der Ahlen Wurscht

„Die Qualität war durch die Bank gut“, sagt Oberprüfer Günter Stederoth aus Kassel. Die Jury aus Profis und Laien habe es nicht leicht gehabt. „Mich hat die Vielfalt der Produkte mit ihren regionalen Unterschiedlichkeiten überrascht“, sagt Obermeister und Organisator Werner Haas. Vom Ringgau über die Schwalm bis ins Wolfhager Land und nach Kassel gebe es viele interessante Variantionen der nordhessischen Spezialität. Die besten von ihnen wurden mit Preisen in Gold und Silber ausgezeichnet. Mehr als die Hälfte der teilnehmenden Betriebe hat eine Urkunde bekommen.

Beim Tag des Handwerks auf dem Scheidemannplatz wurden die Preisträger publikumswirksam bekannt gegeben. Die Besucher durften nach Lust und Laune Ahle Wurst probieren.

Formen der Ahlen Wurscht 2

Bis in den Abend hinein informierten sich zahlreiche Besucher über das breite Spektrum der Ausbildungsmöglichkeiten in den Handwerksberufen. Durch die Museumsnacht war auch am Scheidemannplatz jede Menge los. Die Organisatoren des Handwerkstages zeigten sich mehr als zufrieden. Die Premiere, die zur Nachwuchswerbung und als Imagekampagne gedacht war, lief so gut, dass eine zweite Auflage im kommenden Jahr bereits geplant wird.

Die Sieger der Ahle-Wurst-Meisterschaft

Sieger der Innung Esch wege

Sieger der Innung Hersfeld-Rotenburg

Sieger der Innung Kassel

Sieger der Innung Hofgeismar-Wolfhagen

Sieger der Innung Schwa lm-Eder

Rubriklistenbild: © HNA/Fischer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.