Pflege mit Herz

+
Ein Job, der bereichert: Keisha Gerharz (links) und Salome Brandenstein haben sich aus Überzeugung für eine Tätigkeit in der ambulanten Pflege entschieden.

Kassel. Schön, dass Sie da sind.“ Es sind Sätze wie diese, die Keisha Gerharz bestätigen, dass sie vor einem Jahr die richtige Entscheidung getroffen hat.

Damals tauschte sie ihren Krankenhaus-Job gegen eine Tätigkeit in der ambulanten Pflege, unterstützt seitdem das Rotenburger Team von AWO mobil – Pflege Zuhause. „Die Kunden sind dankbar dafür, dass wir ihnen mit Verständnis und Wertschätzung begegnen“, sagt die 23-Jährige.

Download

PDF der Sonderseite Pflegedienste stellen sich vor

Als ambulante Pflegekraft hilft sie älteren Menschen, so lange wie möglich in den eigenen vier Wänden wohnen zu bleiben. Sie unterstützt zum Beispiel bei der Körperpflege und beim Anziehen, wechselt Verbände und gibt verordnete Medikamente. Zum Angebot der ambulanten Pflege gehören außerdem die hauswirtschaftliche Versorgung und die Beratung bei allen sozialen und finanziellen Belangen rund um die Pflege und Betreuung. „Man hat mit sehr unterschiedlichen Charakteren und Situationen zu tun –auch mit Demezpatienten“, erzählt Keisha Gerharz. Vertrauen und Einfühlungsvermögen seien deshalb die wichtigsten Aspekte ihrer Arbeit. Die 23-Jährige ist nicht die einzige ausgebildete Krankenpflegerin im Team auch Salome Brandenstein wechselte aus Überzeugung von der Klinik in die ambulante Pflege.

„Ich bin dankbar für die tollen Erfahrungen, die ich jeden Tag sammele“, sagt sie. Und auch die Möglichkeit, sich bei der AWO Nordhessen beruflich weiterzuentwickeln, sei positiv. Neben regelmäßigen Fortbildungen, die alle Mitarbeiter erhalten, wird sie demnächst eine Weiterbildung im Bereich Dekubitus-Prophylaxe (Vermeidung von Druckgeschwüren) absolvieren. (pdf)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.