Vorbereitungen laufen schon

HNA-Blutspendeaktion im August: "Mein Blut wird gebraucht"

+
Eingespieltes Team: Peter Kilian (links) und Michael Dunkel von der Kurhessen Therme unterstützen auch in diesem Jahr die HNA-Blutspendeaktion im Regierungspräsidium.

Kassel. Bereits zum 15. Mal in Folge findet die HNA-Blutspendeaktion vom 11. bis 14. August im Regierungspräsidium in Kassel statt. 4542 waren im vergangenen Jahr dem Aufruf zur Blutspende gefolgt. Wir berichten über die Vorbereitungen.

Sein Blut ist nicht nur selten, er kann im Notfall auch für jeden Patienten universell verwendet werden. Ehrensache, dass Kurhessen Therme-Mitarbeiter Peter Kilian mehrmals im Jahr zur Blutspende geht. In jedem Fall ist er auch diesmal wieder bei der HNA-Blutspendeaktion, die seit vielen Jahren von der Kurhessen Therme großzügig unterstützt wird, dabei.

„Ich weiß, dass mein Blut gebraucht wird“, sagt der 46-jährige Kasseler. Denn die Blutgruppe 0 Rhesus negativ ist selten. So hofft er, dass auch für ihn genügend Blutreserven da wären, falls er einmal Blut bräuchte. Der Vater zweier Söhne geht seit seinem 19. Lebensjahr zum Aderlass für eine gute Sache. Während seiner Bundeswehrzeit und noch einige Zeit danach spendete er sogar alle drei Monate.

Bereits sei 23 Jahren ist er in der Therme im Bereich Haustechnik tätig. Ob es um Lüftung, Wasseraufbereitung, Heizung oder Klimatechnik geht, der erfahrene Mitarbeiter kennt das Haus am Rande des Bergparks Wilhelmshöhe wie seine Westentasche: „Das meiste haben wir selber gebaut oder wir waren zumindest dabei“, sagt Kilian. Und er weiß, dass auch viele seiner Therme-Kollegen bei der Blutspendeaktion im Regierungspräsidium dabei sind - viele von Anfang an, seit 14 Jahren.

„Das ist auch immer ein besonderes Ereignis“, freut sich Therme-Geschäftsführer Michael Dunkel über den großen Erfolg der Blutspendeaktion, die bundesweit ihresgleichen sucht: „Viele Stammgäste fragen schon ein halbes Jahr vorher, wann es wieder losgeht.“

Um den Blutspendern für ihr Engagement zu danken, spendiert die Therme auch in diesem Jahr wieder für jeden Blutspender eine Vier-Stunden-Plus-Eintrittskarte. Eigens für die Blutspender wurde in diesem Jahr sogar eine Gold-Karte entwickelt. Dabei gibt es einen leckeren Salat oder eine Pizza Margherita als Extra-Schmanckerl.

„Wir hoffen, dass es uns gelingt so noch mehr junge Leute anzusprechen und als Erstspender zu gewinnen“, sagt Dunkel. Der Anteil an Erstspendern von 631 (von insgesamt 4542 Spendern) im vergangenen Jahr könne sich bereits sehen lassen, freut er sich auch darüber, dass die Beteiligung an der HNA-Blutspendeaktion insgesamt so groß ist. Wenn man bedenke, dass 33 Prozent der Bundesbürger aufgrund des Alters und Gesundheitszustandes geeignet wären, Blut zu spenden und nur rund drei Prozent sich tatsächlich beteiligen, „können wir in unserer Region nicht klagen.“

Das sei auch wichtig, betont Dunkel, denn auch er weiß, dass in der Urlaubs- und Ferienzeit die Blutspenden deutlich zurückgehen. „Es kann doch jeden von uns plötzlich treffen, dass man wegen eines Unfalls oder einer Krebserkrankung Blut braucht“, betont Dunkel.

Vier Tage Blut spenden 

Die HNA-Blutspendeaktion findet von Dienstag bis Freitag, 11. bis 14. August, jeweils von 10 bis 20 Uhr im Regierungspräsidium Kassel statt.

Video: Die Blutspende-Aktion 2014

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.