Kommentar zum Grimm-Verkehrskonzept: Klarheit und kurze Wege

Kassel. Die Grimmwelt wird am 4. September eröffnet. Jetzt hat die Stadt Kassel ein Verkehrsleitkonzept für den Weinberg vorgestellt. Ein Kommentar von HNA-Redakteur Axel Schwarz.

Nur noch wenige Tage bis zur Grimmwelt-Eröffnung: Die Strahlkraft von Kassels neuer Attraktion wird sich im Stadtzentrum bemerkbar machen, und das ist durchaus erwünscht. Denn anders als viele Welterbe-Touristen, die im Bergpark über die Wasserkünste staunen, aber mit der Stadt zu Füßen des Herkules gar nicht in Berührung kommen, werden die Grimm-Fans für eine Belebung rund um Friedrichsplatz und Königsstraße sorgen. Für Einzelhandel und Gastronomie ist das eine gute Nachricht.

Die andere Seite ist natürlich der An- und Abreiseverkehr, der sich ebenfalls bemerkbar machen wird. Mit ihrem Verkehrsleitkonzept, das auf Klarheit und kurze Fußwege setzt, hat die Stadt Kassel ihre Hausaufgaben prima gemacht. Gleichwohl wird es immer einzelne bequeme Zeitgenossen geben, die mal probieren, ob sie auf dem Weinberg nicht bis direkt vor die Tür fahren können. Sollte dies überhandnehmen, muss man im Interesse der Anwohner eben eine Lösung finden. Es würde aber nicht bedeuten, dass das Verkehrskonzept grundsätzlich verkehrt wäre.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.