Kommentar zur HNA-Blutspendeaktion: Danke für die Hilfe

Kassel. 4602 Menschen haben sich in den vergangenen Tagen an der HNA-Blutspendeaktion im Regierungspräsidium Kassel beteiligt - ein europaweiter Rekord. Ein Kommentar von Mirko Konrad.

Lesen Sie auch:

Europaweites Rekordergebnis: 4602 Menschen spendeten Blut

Allein die Zahl der Menschen ist beeindruckend, die jedes Jahr bei der HNA-Blutspendeaktion helfen, Leben zu retten. Angesichts der hohen Temperaturen bei der diesjährigen Aktion und der Baustellen an allen Ecken der Stadt bekommt dieses Engagement noch einmal ein besonderes Gewicht. Viele Autofahrer mussten allein für die Fahrt zur Blutspende mehr Zeit einkalkulieren. Hinzu kamen zum Teil lange Wartezeiten bis zur Blutentnahme. Und dennoch blieben die Menschen entspannt.

Großen Anteil daran haben auch die vielen ehrenamtlichen Helfer, die die Spender mit Getränken und Snacks versorgten und sich auch hinter den Kulissen für das Wohl der Spender engagierten. „Hier herrscht eine tolle Stimmung.“ Wenn man einen solchen Satz sowohl von Spendern als auch von Helfern immer wieder hört, dann zeigt das, dass ein Großteil der Menschen in Nordhessen die Wichtigkeit von Blutspenden nicht nur erkannt hat und soziale Verantwortung übernimmt, sondern das auch noch mit Freude tut. Das ist wohl einzigartig. Vielen Dank für Ihre Hilfe!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.