Claas Michaelis

Kommentar zum Abfallkalender: "Service muss drin sein"

+

Kassel. Der Abfallkalender der Stadtreiniger Kassel wird künftig nicht mehr an die Haushalte verschickt, ihn soll es nur noch im Internet geben. Dazu ein Kommentar von HNA-Redakteur Claas Michaelis.

In vielen Kasseler Haushalten hat der gedruckte Abfallkalender der Stadtreiniger einen festen Platz. Angesichts der Vielzahl an Tonnen und Säcken, in denen wir unsere Abfälle zu sammeln haben, sind Informationen darüber, wann was abgefahren wird, wichtig für den Alltag.

Lesen Sie auch

Nur noch im Netz: Abfallkalender wird nicht mehr verteilt

Mit ihrem neuen Abfallkalender im Internet präsentieren sich die Stadtreiniger innovativ. Übersichtlich und praktisch bekommt nun jeder die Information, die man für die eigene Adresse wirklich braucht, ohne dass man sich wie in der gedruckten Variante erst noch durch die Abfuhrtermine der halben Stadt kämpfen muss.

Zwar wächst die Zahl der Internetnutzer auch in der älteren Bevölkerungsgruppe. Doch jüngste Studien zeigen, dass nach wie vor fast zwei Drittel der über 65-Jährigen nicht im Internet sind. Für diese Mehrheit der Senioren müssen Informationen wie bisher bereitgestellt werden. Bei den nicht eben günstigen Kasseler Müllgebühren muss dieser Service selbstverständlich sein. Daher wären die Stadtreiniger gut beraten, das eine zu tun, ohne das andere zu lassen.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.