Bestes Wetter für Wanderer

HNA-Wandertag auf der 1. Etappe des Kassel-Steigs

+

Kassel. Ideales Wanderwetter haben die Meteorologen für den kommenden Sonntag, 21. April, vorausgesagt. „Bei Nordostwind haben wir bestimmt eine gute Sicht“, freut sich der Vorsitzende des Hessisch-Waldeckischen Gebirgsvereins (HWGV), Dietel Hankel.

Ideale Voraussetzungen also für die große HNA-Wanderung über die erste Etappe des gerade offiziell eröffneten Wanderweges „Kassel-Steig“.

Hunderte Teilnehmer werden dazu am Sonntag erwartet. Sie werden in Gruppen von Mitgliedern des HWGV über die 14,4 Kilometer lange Strecke vom Herkules bis zum Bühlsee in Ahnatal-Weimar geführt.

Start in Gruppen

Wer mitmachen möchte, sollte sich zwischen 8.15 Uhr und 9.25 Uhr am Besucherzentrum am Herkules einfinden. Da sehr viele Teilnehmer erwartet werden, startet die erste Gruppe bereits um 8.15 Uhr, die letzte Gruppe wird um 9.30 Uhr in Richtung Weimar aufbrechen.

Die Wanderer können in der Zeit zwischen 7.57 und 9.15 mit dem E-Bus und der Bus-Linie 22 zum Herkules fahren (siehe Fahrplan). Den Heimweg können die Wanderer mit der Regiotram 4 ab 15.03 Uhr stündlich ab dem Bahnhof Weimar antreten. Ab 15.23 Uhr fährt der Regional-Express 4 zum Bahnhof Wilhelmshöhe. Ein Multiticket sollte man am besten bereits an den NVV-Vorverkaufsstellen erwerben.

Wer mitlaufen möchte, sollte gut zu Fuß sein und möglichst Wanderstöcke einpacken, rät Hankel. Denn der Auf- und teilweise steile Abstieg am Hohen Dörnberg ist anspruchsvoll. Für Teilnehmer, die keine Stöcke besitzen, bietet die Firma McTrek die Möglichkeit, am Start Trekkingstöcke auszuleihen (Rückgabe am Ziel).

Die Teilnehmer sollten ihren Rucksack mit Frühstücksproviant und ausreichend Getränken füllen und mit gutem - bereits eingelaufenem - Schuhwerk ausgestattet sein. Die Teilnahme ist kostenlos. Ab 13 Uhr werden die ersten Gruppen auf dem Freizeitgelände am Bühl in Weimar erwartet. Dort endet die erste Etappe des Kassel- Steigs.

Pächter Harald Schoenfeldt wird für Speisen und Getränke sorgen. HNA-Abonnenten erhalten gegen Vorlage der Bonus-Karte am HNA-Stand einen Gutschein, der für Getränke und eine Stärkung eingesetzt werden kann. Am Wanderziel erwartet die Teilnehmer auch ein kleines Rahmenprogramm unter anderem mit dem Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Ahnatal sowie der Beachvolleyballgruppe der SG Ahnatal, die zum Mitspielen einlädt. Zur Erinnerung an dieses besondere Wandererlebnis erhalten die Teilnehmer eigens hergestellte und limitierte Buttons.

Auch Radio HNA ist mit einer Verlosung unter anderem mit Preisen von Kletterkogel und McTrek dabei.

157 Kilometer in zwölf Etappen

Die Stadt Kassel mit einem Panoramawanderweg zu umrunden, war die Idee des Hessisch-Waldeckischen Gebirgsvereins anlässlich des 1100. Stadtjubiläums. So wurde ein rund 157 Kilometer langer Wanderweg rund um das Kasseler Becken ausgewiesen, der am Herkules beginnt und endet. Er ist das Gemeinschaftswerk von Aktiven des Hessisch-Waldeckischen Gebirgsvereins. Elf Wandertafeln am Wegrand informieren über geschichtliche Themen. Sämtliche Start- und Endpunkte der zwölf Etappen können mit Bus und Bahn erreicht werden.

Tipps zum Abkürzen der Wanderung

Wer nicht die ganze Strecke wandern möchte, kann nahe dem Silbersee oder am Fuße des Dörnbergs in Richtung des Ortes Dörnberg abbiegen. Von dort ist die Rückfahrt mit der Buslinie 22 zum Herkules oder Linie 110 nach Kassel möglich.

Außerdem kann man die Strecke abkürzen, um sich die anstrengendste Etappe, den etwa drei Kilometer langen Auf- und Abstieg zum Dörnberg, zu ersparen: Auf halbem Weg zum Dörnberg gibt es den Abzweig auf einen breiten Forstweg, der wieder auf den Kassel-Steig und hinunter nach Weimar führt. Die Wanderführer werden auf diese Möglichkeiten während des HNA-Wandertags noch einmal hinweisen. (hei)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.