Hochkarätige Musiker

+
Spielt zur Eröffnung des Harleshäuser Musikfestes am 3. August in der Erlöserkirche: Die Brian Scotty Wilson Band.

Hören, musizieren, tanzen und genießen, dazu lädt das Harleshäuser Musikfest jetzt wieder alle Musikfreunde in den Stadtteil ein. Vom 3. bis 9. August erleben Jung und Alt wieder viel Freude und Unterhaltung mit einer bunten Vielfalt an Musikrichtungen, Stücken und Interpreten.

Das Fest rund um die Musik startet am Samstag in einer Woche um 15 Uhr mit einer kleinen Eröffnungsfeier auf dem Daspel. Danach lädt Geschichtskenner Heiner Range zu einem Rundgang durch Harleshausen ein. Die Gäste freuen sich auf spannende Geschichten und musikalisch-szenische Überraschungen an den verschiedenen Anlaufpunkten.

Lange Nacht der Musik

Ab 19.30 Uhr bietet die Lange Nacht der Musik in der Erlöserkirche viel fröhlich unterhaltsame Kurzweil. „Für das Programm haben wir hochkarätige Künstler aus der Region gewonnen“, sagt Mitorganisator Matthias Enkemeier. „Gleich drei Bands erfreuen das Publikum.“ Mit Interpretationen bekannter Pop, Rock- und Jazztitel eröffnen die „Alten Hasen“ der Brian „Scotty“ Wilson Band den Abend, bevor Martin Lüker und Sabine Wackernagel als Herr Liszt und Frau Tücke ab 21 Uhr ihre Lieblingslieder, darunter himmlische Schlager und rabenschwarze Chansons, präsentieren.

Ab 22.30 Uhr spielen die Pettychords mit Charleston, Foxtrott, Walzer und Swing im Originalsound zum Hören und Tanzen.

Das Harleshäuser Musikfest setzt sich am Montag, 5. August, fort.

Meisterkonzerte

Dann erwartet die Besucher das erste von drei Meisterkonzerten in der Erlöserkirche.

Um 19.30 Uhr hören sie den Komponisten und Professor der Frankfurter Musikhochschule Christopher Brandt mit Stücken von John Dowland, Johann Sebastian Bach oder Fernando Sor auf der Gitarre.

Hans Zentgraf aus München und Christoph Ullrich aus Frankfurt gestalten das zweite Meisterkonzert am Dienstag, 6. August, um 19.30 Uhr am Violoncello und am Klavier. Bohuslav Martinu, Johannes Brahms und Dmitri Schostakowitsch stehen auf dem Programm.

Das dritte Meisterkonzert am Mittwoch, 7. August, um 19.30 Uhr präsentiert unter anderem Sonaten für Flöte und Klavier von Paul Hindemith und Sergeij Prokofieff. Es spielen Jens Josef und Yukie Takada.

Am Donnerstag, 8. August geben die Teilnehmer der Meisterkurse um 20 Uhr ein Konzert mit einem Programm aus der Klavier- und Kammermusikliteratur.

Abschlusskonzert

Das Musikfest endet am 9. August mit einem Abschlusskonzert und dem festlichen Finale mit Überraschungsprogramm aus Solokonzerten von Mozart und verschiedenen Kammermusikwerken sowie der Uraufführung der Hymne des Harleshäuser Musikfestes. Es spielen die Teilnehmer der Meisterkurse und die Mitglieder des Harleshäuser Kammerorchesters.

Download

pdf der Sonderseite Harleshausen/Kirchditmold

Karten gibt es im Vorverkauf im Teehaus Harleshausen in der Wolfhager Straße 398 und bei Bauer & Hieber bei Musik Eichler am Ständeplatz 13.

Weitere Informationen gibt es auch unter

www.kirche-harleshausen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.