1070 Eheschließungen

So viele Trauungen wie nie: Hochzeitsboom in Kassel

Kassel. Heiraten in Kassel ist im Trend - nicht nur was den Ort, sondern auch was die Zahl der Eheschließungen anbelangt.

Wiederum hat sich die Zahl der standesamtlichen Trauungen im Jahr 2017 erhöht, nachdem sie bereits im Jahr 2016 mit 1019 Hochzeiten die höchste Zahl seit 1994 erreicht hatte. Im vergangenen Jahr hat das Standesamt sogar 1070 Eheschließungen registriert.

Zum Vergleich: In den Jahren zwischen 2001 und 2016 fanden im Schnitt 899 Eheschließungen pro Jahr statt. Die meisten Heiratswilligen kamen im vergangenen Jahr im Juli, August und Dezember zum Standesbeamten.

Was gibt es für Gründe für diese Steigerung? Neben einer offensichtlich wieder höheren Bereitschaft von Paaren eine Ehe einzugehen, sorgen auch die gleichgeschlechtlichen Ehen für einen neuen Boom im Standesamt. Der Leiter des Standesamtes, Frank Müsken, nennt als Voraussetzung die seit dem 1. Oktober 2017 existierende rechtliche Möglichkeit für gleichgeschlechtliche Paare, eine Ehe zu schließen.. Und so hat das Standesamt seit dem 1. Oktober dieses Jahres 20 Ehen zwischen Männern und 19 Ehen zwischen Frauen geschlossen sowie 32 Lebenspartnerschaften in Ehen umgewandelt.

„Und es sind sicher auch die vielen besonderen Trauorte, die das Standesamt anbietet“, meint die für das Standesamt zuständige Dezernentin, Bürgermeisterin Ilona Friedrich. Denn nicht nur im Trausaal des Standesamtes im Rathaus, sondern auch in der Grimmwelt auf dem Weinberg, im Planetarium in der Orangerie, im Thronsaal im Schloss Wilhelmshöhe, im Schloss Schönfeld, den Herkulesterrassen, im Botanischen Garten sowie zu Sonderterminen wie dem Valentinstag und der langen Standesamtsnacht kann man sich in Kassel das Ja-Wort geben. 2018 wird der Lutherturm als weiterer Ort hinzukommen.

Einen Termin kann man online unter www.stadt.serviceportal-kassel.de/eheschliessung oder telefonisch unter der Behördennummer 115 (ohne Vorwahl) reservieren. Terminzeiten sind Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr sowie Mittwoch 14.00 Uhr bis 17.30 Uhr. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.