1. Startseite
  2. Kassel

Karnevalsauftakt: Andrea und Bernd Reichwein sind das neue Prinzenpaar in Kassel

Erstellt:

Von: Ulrike Pflüger-Scherb

Kommentare

Sie werden heute Abend proklamiert: Andrea und Bernd Reichwein sind das neue Prinzenpaar der „Gemeinschaft Kasseler Karnevalgesellschaften“.
Sie werden heute Abend proklamiert: Andrea und Bernd Reichwein sind das neue Prinzenpaar der „Gemeinschaft Kasseler Karnevalgesellschaften“. © Stephan Hackel/nh

Am 11.11. beginnt die Karnevalssaison. Andrea und Bernd Reichwein sind das neue Prinzenpaar in Kassel.

Kassel/Kaufungen – Dass manche Monarchen die Politiker kommen und gehen sehen, dafür war die kürzlich verstorbene Queen Elisabeth II. das beste Beispiel. 15 Premierminister – von Winston Churchill bis Liz Truss – hat sie während ihrer langen Regentschaft erlebt.

Andrea und Bernd Reichwein aus Kaufungen, die heute Abend zum Prinzenpaar der Gemeinschaft Kasseler Karnevalsgesellschaften“ (GKK) proklamiert werden, haben als Monarchen bereits auch schon Erfahrung mit der hessischen Politprominenz. Das Ehepaar aus Kaufungen war nämlich von 2016 bis 2018 Prinzenpaar der „KTG Die Lossesterne Kaufungen“. Aus diesem Grund wurden die beiden mit anderen Prinzenpaaren bereits von dem damaligen Ministerpräsidenten Volker Bouffier empfangen. Jetzt freuen sie sich darauf, wenn sie nächstes Jahr dessen Nachfolger Boris Rhein in Wiesbaden treffen.

Das sei aber nur ein Höhepunkt für sie, sagen die 48-Jährige und ihr 53-jähriger Ehemann. Die beiden sind nämlich durch und durch Karnevalisten und freuen sich auf die vielen Veranstaltungen, die sie jetzt bis Aschermittwoch besuchen werden. Dass es viel Zeit und auch Geld kostet, Prinzenpaar zu sein, das habe sie nicht abgeschreckt. „Wir machen das gern“, sagt Andrea Reichwein, die als Fachwirtin bei der Kasseler Sparkasse arbeitet. Als die dreifache Mutter im Januar 2009 über einen Freund aus dem Karneval Bernd Reichwein kennenlernte, da war für den gelernten Groß- und Außenhandelskaufmann, der bei der Baumaschinenfirma Kurt König in Kassel arbeitet, schnell klar, dass er auch Karnevalist werden muss, wenn er mit dieser Frau zusammen sein möchte.

Von Kindesbeinen an besuchte Andrea den Karneval mit ihren Eltern. Zunächst in Niestetal, dann in Kaufungen. Für ihr karnevalistisches Engagement wurde sie bereits mit der silbernen Verdienstnadel des Karneval Verbandes Kurhessen (KVK) ausgezeichnet. Ihr Mann Bernd, der eigentlich nur Benno genannt wird, tanzt im Kaufunger Männerballett „Die Knallfrösche“. Zudem wurden beide vom Kasseler „Club ehemaliger Prinzen“ aufgenommen, für den sie jetzt das Kasseler Prinzenpaar stellen.

„Ein wenig Frohsinn, Selbstironie und das Pflegen von Tradition ist doch gerade in diesen Zeiten das, was die Menschen auch brauchen“, sagt Bernd Reichwein. Bei aller Fröhlichkeit wollen die beiden ihre Amtszeit aber auch dafür nutzen, um sich für schwächere Menschen in der Gesellschaft einzusetzen.

„Egal ob jung, ob alt, ob arm oder reich, für uns sind alle gleich!“ So lautet das Motto, das sich das Paar für seine Amtszeit ausgewählt hat. Als Prinzenpaar besuche man mitunter zwei bis drei Veranstaltungen pro Abend, sagt Andrea Reichwein. Und da bekomme die Prinzessin jedes Mal einen Strauß Blumen geschenkt.

„Was will ich mit sieben bis acht Blumensträußen an einem Wochenende?“, fragt die 48-Jährige. Deshalb möchte sie auf Blumengeschenke verzichten und würde sich stattdessen darüber freuen, wenn die Vereine das gesparte Geld für die „Kasseler Tafel“ spenden. „Es ist sinnvoller, Menschen zu helfen, die in Schieflage geraten sind“, sagt die Prinzessin. Da immer mehr Menschen auf die Tafel angewiesen seien, wollen sie und ihr Mann den Verein auch aktiv unterstützen. Apropos Unterstützung: Das neue Prinzenpaar hat natürlich auch Begleiter. Sie chauffieren das Paar zu den Terminen und organisieren diese. So wie es bei Monarchen eben so Sitte ist. Ihre Gefolgschaft besteht aus erfahrenen Karnevalisten: Eva Vogel ist Mitglied im GKK-Verein „Prinzessinnenclub 99“ und war schon mal in der Session 2003/04 Prinzessin im Kasseler Karneval. Jan Evers gehört ebenfalls dem „Club ehemaliger Prinzen“ an und unterstützt die Reichweins als langjähriger Karnevalist und Freund. (Ulrike Pflüger-Scherb)

Service: Die Prinzenproklamation findet am Freitag, 11. November, um 20.11 Uhr im Philipp-Scheidemann-Haus, Holländische Str. 74, statt. Geboten wird ein Programm mit Büttenreden, Gesang und karnevalistische Tanzdarbietungen. Eintritt frei. Infos: karneval-kassel.de

Auch interessant

Kommentare