Bauarbeiten Richtung Vellmar von Donnerstagabend bis Freitagmorgen

Holländische Straße gesperrt: Bauarbeiten von Donnerstagabend bis Freitagmorgen

Kassel. Eine der wichtigsten Ausfallstraßen Kassels wird in der Nacht zu Freitag gesperrt. Die Holländische Straße (B7/B83) ist ab Donnerstagabend 20 Uhr, bis Freitagmorgen in Richtung Vellmar zwischen Schenkebier Stanne und Vellmar-West dicht.

Bis Freitag, 6 Uhr, wird der Verkehr Richtung Norden umgeleitet, sagte Sprecherin Heidi Hamdad von der Kasseler Verkehrs-Gesellschaft (KVG). Das könnte insbesondere Fußballfans behindern, die Donnerstagabend einen Sieg der deutschen Mannschaft mit einem Autokorso feiern wollen.

Der Verkehr stadtauswärts wird ab Schenkebier Stanne über Bunsenstraße, Niedervellmarer Straße und Kasseler Straße umgeleitet. Über Frommershäuser und Hauffstraße (L3234) geht es zurück zur Holländischen Straße, Auffahrt Vellmar-Stadtmitte. An der Triftstraße kann die Bundesstraße zwar überquert werden, wer dort Richtung Norden will, muss aber weiter bis zur Auffahrt Vellmar-West fahren. Trams und Busse sind ebenso wenig betroffen wie die beiden Fahrspuren von Vellmar Richtung Kassel.

Die KVG stellt heute Nacht zwei neue Schilderbrücken auf, sagte Sprecherin Hamdad. Sie waren während des Baus der Tramtrasse nach Vellmar demontiert worden. Die neuen Schilderbrücken sind sieben mal drei Meter groß und werden in fünf Metern Höhe montiert. Sie sollen Autofahrern weithin sichtbar den Weg von Kassel nach Vellmar, Hofgeismar, Höxter und Warburg weisen. Das erste der beiden Schilder wird hinter der Kreuzung von Holländischer und Berliner Straße errichtet. Das zweite steht künftig an der Triftstraße. (mcj)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.