Fahrbahn der oberen Ihringshäuser Straße wird saniert

Riskant für Zweiräder, Ärgernis für Autofahrer: Nahe der KVG-Wendeschleife ist die Ihringshäuser Straße von Frostlöchern und Asphaltbuckeln übersät. Foto:  Schwarz

Fasanenhof. Auf der Ihringshäuser Straße ist seit dem vergangenen Sommer viel gebaut worden: Die Städtischen Werke haben Gas- und Wasserleitungen verlegt, die KVG hat ihren Straßenbahn-Gleiskörper sowie die Wendeschleife an der Endstation runderneuert.

Die Fahrbahn in diesem Bereich jedoch präsentiert sich als holpriger Flickenteppich.

Zweiradfahrer müssen aufpassen, nicht aus dem Sattel gehoben zu werden, genervte Autofahrer schimpfen gegenüber der HNA über eine „Kraterlandschaft“ und bezeichnen die wichtige städtische Einfallstraße als „Gebrauchtwagen-Teststrecke“. Auf mehreren Hundert Metern reiht sich Loch an Asphaltbuckel. Teils sind es kurze Tiefbaugräben, teils alte Frostschäden, die auf der Stadteinfahrt der Bundesstraße 3 provisorisch geflickt wurden. Bis zur Stadtgrenze beim Grenzweg ist das Land Hessen für die Straßenunterhaltung zuständig, von dort ab die Stadt Kassel.

Sanierung noch 2012

Wie das Rathaus auf HNA-Anfrage mitteilte, ist noch für dieses Jahr eine Fahrbahndeckensanierung geplant. In den nächsten Tagen werde der Auftrag öffentlich ausgeschrieben, sagte Stadtsprecher Sascha Stiebing. Repariert werde die Strecke dann im Herbst.

Das Kasseler Straßenverkehrs- und Tiefbauamt werde die Richtungsfahrbahnen stadteinwärts bis zur Einmündung Brentanostraße erneuern und stadtauswärts ab der Straße Am Felsenkeller. Nach Gas- und Wasserleitungsarbeiten der Städtischen Werke im oberen Bereich der Ihringshäuser Straße seien die aufgerissenen Fahrbahnstücke im Juli nur vorläufig repariert worden, weil eine Gesamtsanierung der Fahrbahndecke ohnehin in Kürze auf dem Plan stehe.

Die Ihringshäuser Straße gilt aus Sicht der städtischen Straßenbaubehörde schon länger als Sorgenkind. In einem Straßenzustandsatlas, den die Stadt auch im Internet veröffentlicht, wird der obere Teil der Hauptverkehrsachse mit der Zustandsnote 5 bewertet – wobei die Stufen 1 bis 6 sinngemäß Schulzensuren entsprechen. Note 5 bedeutet, im Einzelnen, dass eine solche Strecke aktuell weniger als 20 Prozent des Neuzustandswertes darstellt.

Die Note 5 gilt im Übrigen auch für den Abschnitt, der sich unterhalb der geplanten Sanierungsstrecke bis zur Einmündung Koboldstraße fortsetzt. Diesen Teil wird sich das Straßenverkehrs- und Tiefbauamt zu einem späteren Teil vornehmen müssen. Daran anschließend wird der Zustand der Ihringshäuser Straße bis zur Weserspitze mit Note 3 eingestuft. www.serviceportal-kassel.de

Von Axel Schwarz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.