Kripo: Fahrlässigkeit war Ursache für Brand in Lagerhalle

Kassel. Ein Holzofen der Marke Eigenbau ist nach Angaben der Beamten des für Brände zuständigen Kommissariats K 11 offenbar für das in einer Lagerhalle am Ölmühlenweg in Bettenhausen ausgebrochene Feuer verantwortlich. Um 15.10 Uhr war die Berufsfeuerwehr am Samstag alarmiert worden.

Nach Angaben von Polizeisprecherin Sabine Knöll war das Feuer im Bereich eines aus Lkw-Tanks selbstgebauten Holzofens entstanden, in dessen Nähe leicht entzündbare Materialien wie Holzstücke und Papier zum Befeuern des Ofens lagerten. Ausgehend von dem Holzofen breitete sich das Feuer in der Halle aus und griff auf die Dachkonstruktion über.

Ein 39-jähriger Mann, der in der Garage ein Fahrzeug reparierte, hatte versucht, das Feuer selbst zu löschen. Dabei hatte er sich eine leichte Rauchgasvergiftung zugezogen.

Den Schaden schätzen die Brandermittler auf etwa 80.000 bis 100.000 Euro. (use)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.