Vor Beginn der Festwoche

Hotelgeschäft brummt: Keine Betten mehr frei

Kassel. Zwei Tage vor Beginn der Festwoche zum Stadtjubiläum und der Comic-Messe Connichi sind im Stadtgebiet praktisch keine Zimmer mehr zu haben. „Das Hotelgeschäft brummt“, sagt beispielsweise Jürgen Waindok, Geschäftsführer des Mercure-Hotels in der Kurfürsten-Galerie.

Auch für die kommende Woche seien die Kapazitäten so gut wie erschöpft. Betten gebe es nur noch für das Stadtfestwochenende vom 20. bis zum 22. September.

„Vor allem Connichi ist der Renner“, bestätigt auch Felix Hengst, Geschäftsführer des Inter-City-Hotels in Kassel. Zum Wochenende sei nichts mehr frei, die Übernachtungstarife seien inzwischen um 50 Prozent gestiegen. Ein Doppelzimmer für normal 70 Euro ohne Frühstück koste aktuell rund 110 Euro.

Lesen Sie auch:

Alles zum Stadtjubiläum Kassel 1100 im Regiowiki

„Tatsächlich machen Hoteliers in Kassel derzeit gute Umsätze“, sagt Birgit Kuchenreiter von Kassel-Marketing. Es mache sich ein „gefühltes Wohlempfinden“ breit. Schon jetzt zeichne sich ein überdurchschnittliches Jahr ab. Besucherstarke Veranstaltungen wie der Hessentag, die Messe Connichi oder die Wasserspiele mit Welterbestatus führten zu „sehr positiven Effekten für das Hotel- und Gastgewerbe“.

Dennoch wollen die Kasseler Hoteliers noch nicht von einem Rekordjahr sprechen. „Nichts beschert uns mehr Hotelgäste als ein documenta-Jahr“, sagt Herwig Leuk, Kreisverbandsvorsitzender des Hotel- und Gaststättenverbandes (Dehoga). Bei der documenta blieben Gäste länger, Wochenendveranstaltungen lockten meist nur Tagesgäste an.

„Je größer die Strahlkraft einer Veranstaltung auf überregionaler Ebene ist, umso mehr Hotelgäste kommen nach Kassel“, ergänzt Waindok. Insofern sei für Hoteliers eine Connichi-Messe interessanter als das Stadtjubiläum mit einer eher regionalen Reichweite.

Mit belastbaren Übernachtungszahlen für die Sommermonate in Kassel wird erst im Herbst gerechnet.

Von Boris Naumann

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.