Signale aus Südhessen

Für viele ist der HR der Südhessenfunk: Kommentar zum geplanten Fernsehstudio-Verkauf

Der HR prüft einen Verkauf seines Fernsehstudios in Kassel. Das klingt zunächst einmal unspektakulär. In Wahrheit ist das aber eine Nachricht von Bedeutung, kommentiert Florian Hagemann.

Dabei geht es nicht nur um die attraktive Lage des Gebäudes und die nun aufkommenden Möglichkeiten für eine Folgenutzung.

Nein, es geht auch um Signale aus Südhessen.Der Hinweis auf die Verkaufsabsicht des Fernsehstudios verstärkt nun nämlich wieder den Eindruck, den in Kassel und Umgebung eh viele Menschen vom Hessischen Rundfunk haben: dass er sich in erster Linie um das Rhein-Main-Gebiet dreht. Der HR ist für viele der SHF – der Südhessenfunk. Wenn gespart werden muss, dann werden nicht in erster Linie die teuren Eigenproduktionen und der große Verwaltungsapparat in Frankfurt auf den Prüfstand gestellt, sondern dann wird zunächst in Nordhessen gekürzt.

Dabei muss gerade der Öffentlich-Rechtliche Rundfunk auf ein gewisses Gleichgewicht achten.

Rubriklistenbild: © Andreas Fischer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.