Hubschrauber landete nach Unfall auf A 7

Kassel. Nach einem Unfall auf der Autobahn 7 im Baustellenbereich zwischen dem Kreuz Kassel-Mitte und dem Rasthof Kassel landete am Donnerstagvormittag ein Rettungshubschrauber auf der Autobahn.

Er war vorsorglich alarmiert worden, weil beim Zusammenstoß von zwei Autos eins der Fahrzeuge umgestürzt und auf dem Dach zum Liegen gekommen war. Wie sich herausstellte, waren die beiden beteiligten Autofahrer aber nur leicht verletzt.

Durch die Vollsperrung der Fahrspuren in Richtung Süden kam es nach Angaben der Polizei zwischen 10.10 und 10.30 Uhr zu einem zwei Kilometer langen Stau bis zur Anschlussstelle Kassel-Ost.

Gegen 10 Uhr war es laut Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch zu dem Unfall gekommen, als ein 59-jähriger Autofahrer aus Hameln im Baustellenbereich trotz durchgezogener Linie auf die linke Fahrspur wechseln wollte. Beim Ausscheren prallte er mit seinem Fahrzeug gegen einen Pkw, den ein 47-Jähriger aus Salzgitter steuerte. Obwohl dessen Fahrzeug durch den Zusammenstoß umkippte, zog sich der Mann nur leichte Verletzungen zu, die ambulant im Krankenhaus behandelt wurden. Der 59-Jährige wurde an der Unfallstelle ambulant versorgt. Seine Ehefrau war auf dem Beifahrersitz unverletzt geblieben.

Den Schaden schätzt die Polizei auf 20.000 Euro. Um 11.30 Uhr normalisierte sich der Verkehr auf der A7 wieder. (rud)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.