Tatverdächtiger (47) in Untersuchungshaft

Polizeihündin Yazz stoppte Einbrecher

Kassel. Ein Diensthund der Polizei hat in der Nacht zum Sonntag einen Einbrecher auf der Flucht gestoppt. Nach Angaben von Polizeisprecher Torsten Werner nahmen Beamte des Reviers Mitte einen 47-jährigen Mann fest, der im Verdacht steht, in ein Geschäft an der Unteren Königsstraße, Ecke Hedwigstraße eingestiegen zu sein.

Die Polizisten entdeckten den Mann gegen 2.40 Uhr während der Streifenfahrt mit Kleidungsstücken vor dem Geschäft. Die Scheibe der Eingangstür war offensichtlich eingeschlagen. Der Tatverdächtige rannte davon. Die Beamten setzten die siebenjährige Diensthündin Jazz ein, die den Mann einholte und vor der Mauerstraße stellte. Dabei verletzte sich der Flüchtende leicht.

Wie sich herausstellte, stammten die Waren, die der Tatverdächtigen bei seiner Festnahme zum Teil noch bei sich hatte, aus dem Geschäft. Der 47-jährige Wohnsitzlose sei bei der Polizei kein Unbekannter. Er sei bereits mehrfach wegen Drogen-, Gewalt- und Eigentumsdelikten in Erscheinung getreten. Der Mann wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Haftrichter vorgeführt, der Untersuchungshaft anordnete.

Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln nun gegen den Mann wegen Einbruchsdiebstahls. (use)

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.