Schwächere Konjunktur, aber kein Einbruch

IHK: Globale Krisen erreichen die nordhessische Wirtschaft

Kassel. Das Wachstum der regionalen Wirtschaft wird sich abschwächen. Davon gehen 441 befragte Unternehmen in Nordhessen aus, das meldet die Industrie- und Handelskammer (IHK) Kassel-Marburg in ihrem aktuellen Konjunkturbericht.

„Grundsätzlich ist die wirtschaftliche Lage immer noch gut“, sagte IHK-Geschäftsführer Thomas Rudolff. Aber: „Es gibt keinen Zweifel, die Wachstumsdynamik der vergangenen Monate hat nachgelassen.“

Der von der IHK dreimal pro Jahr ermittelte regionale Geschäftsklima-Index ist seit dem Frühsommer moderat zurückgegangen von 116,7 auf 111,1 Punkte. Damit liegt er noch über dem Niveau des Vorjahres, als der Wert 108,9 Punkte betrug. „Das Glas ist halb voll und nicht halb leer“, interpretierte Rudolff.

Als Grund für die „Wachstumsdelle“ nennt die IHK globale Krisen wie in der Ukraine. Erheblicher wirke sich auf die Industrie als Leitbranche der Region aber der deutliche Wachstumsrückgang in China aus. „Die Binnenkonjunktur wird in den kommenden Monaten zunehmend wichtiger“, sagte Rudolff. So werde das Weihnachtsgeschäft von Bedeutung für die Konjunktur insgesamt.

Bemerkenswert ist, dass die Stimmung in anderen Regionen Hessens düsterer ist. In Mittel- und Südhessen erwarten nur noch halb so viele Unternehmen so gute Geschäfte wie aktuell. Dort geht der Trend nach unten, während er in Nordhessen stabil ist.

Die Eintrübung geht auch am Arbeitsmarkt nicht vorbei. Nur 6,4 Prozent der Unternehmen gehen von einem steigenden Beschäftigungsniveau aus. Im Sommer waren es noch 10,6 Prozent, vor einem Jahr 9,5 Prozent. Allerdings rechnet die Mehrheit der Firmen (78,4 Prozent) mit gleichbleibender Beschäftigtenzahl.

Für das Jahr 2014 korrigiert die IHK die Wachstumsprognose leicht auf 1,2 bis 1,5 Prozent. Ursprünglich ging man von 1,5 Prozent aus.

Von Claas Michaelis

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.