Vier Wagen beteiligt: Polizei stoppt illegales Autorennen auf A49 bei Kassel

Kassel. Die Autobahnpolizei hat am Sonntagabend auf der A49 bei Kassel ein illegales Autorennen gestoppt. Die Beamten zogen einen 24-Jährigen aus Fuldabrück (Kreis Kassel) aus dem Verkehr.

Nach drei weiteren Autofahrern, die mit einem schwarzen Mercedes, einem weißen Audi und einem schwarzen älteren Golf unterwegs waren, wird noch gesucht.

Zeugen hatten die Polizei gegen 21 Uhr über das Rennen, das offenbar von Fritzlar in Richtung Kassel stattfand, informiert. Sofort wurde von der Polizei ein Zivilfahrzeug mit eingebauter Technik zur Geschwindigkeitsmessung eingesetzt, berichtet Polizeisprecher Matthias Mänz. In Höhe der Anschlussstelle Auestadion entdeckten die Beamten vier Fahrzeuge, deren Fahrer sich offensichtlich das besagte Rennen lieferten. Dabei fuhren sie bis zu 180 km/h in einem Abschnitt, in dem Tempo 100 gilt.

Kennzeichen der Raser sind bekannt

Am Lohfeldener Rüssel gelang es der Streife, den 24-Jährigen, der mit seinem PS-starken Mercedes unterwegs war, zu stoppen. Bei ihm hatte eine der Messungen 159 km/h ergeben. Die drei anderen Fahrer ergriffen daraufhin die Flucht. Bislang konnten die Fahrer nicht ausfindig gemacht werden. Die Kennzeichen der Wagen sind der Polizei jedoch bekannt. Die Beteiligten des Rennens müssen jetzt mit 400 Euro Geldbuße, zwei Punkten in Flensburg und einem Monat Fahrverbot rechnen.

Um zu klären, ob die Raser andere Autofahrer konkret gefährdet und damit eine Straftat begangen haben, bittet das Polizeipräsidium Nordhessen nun dringend um Hinweise von betroffenen Verkehrsteilnehmern und Zeugen. 

Hinweise an die Polizei bitte an Tel.: 0561/9100.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.