Seniorin wohnt noch daheim

Ilse Keim feiert heute 105. Geburtstag

+
Wird heute 105 Jahre alt: Ilse Keim. Mit auf dem Foto die Medpol-Betreiber Iwona (links) und Peter Kostka sowie Mitarbeiterin Malgorzata Schweinsberg (oben). Foto: Schachtschneider

Kassel. Sie kam 1925 mit ihren Eltern und Geschwistern nach Kassel. Heute wird Ilse Keim 105 Jahre.

„Ich wurde 1911 in Bernburg an der Saale geboren. Das liegt zwischen Magdeburg und Halle“, sagt Ilse Keim wie aus der Pistole geschossen, als wir sie nach ihrer Herkunft fragen. Heute wird die Seniorin 105 Jahre alt und ist damit eine der ältesten Einwohnerinnen der Stadt.

Das Alter sieht und merkt man ihr aber nicht an. Die frühere Sekretärin – sie war beim Baugeschäft Sauerwein & Schäfer (heute Ingenieurbau Sauerwein) tätig – wirkt geistig vital, und geht – wenn auch mit dem Rollator – regelmäßig aus dem Haus. „Im Sommer bin ich fast immer im Garten“, sagt Keim, die in ihrer Wohnung lebt, aber rund um die Uhr von einer Mitarbeiterin des Kasseler Betreuungs- und Pflegedienstes Medpol betreut wird. 1925 zog sie mit den Eltern sowie Schwester und Bruder nach Kassel. Eine Tochter, einen Enkel und einen Urenkel hat sie. „Der Enkel ist 45 Jahre und arbeitet bei Siemens in Mülheim“, weiß sie ganz genau. „Er besucht mich ab und zu“. Den Tag vertreibe sie sich mit Nichtstun. „Ich bin doch ein Faulpelz“, scherzt die Jubilarin. Lesen würde sie gern, aber ihre Augen sind zu schlecht. Iwona Kostka, Betreiberin des Medpol-Dienstes, beschreibt Ilse Keim als „stets zufriedene und fröhliche Frau, die nie klagt“. An den Zweiten Weltkrieg hat die Seniorin noch eine ausgeprägte Erinnerung. „Das war eine ganz schlimme Zeit. Das ist doch irre, dass sich die Menschen gegenseitig totschießen“. (jop)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.