Zwei weitere Täter stellten sich der Polizei

Imbissdiebe haben gestanden - Zwei weitere Täter stellten sich

Kassel. Nach dem Imbisseinbrüchen in der Nacht zu Dienstag in der Nähe von zwei Baumärkten in der Nacht zu Dienstag haben sich am Mittwoch zwei Mittäter der Polizei gestellt. Einen 24-Jährigen aus dem Schwalm-Eder-Kreis hatten die Beamten noch in der Tatnacht vor Ort gefasst.

Die beiden Komplizen, 25 und 19 Jahre alte Kasseler, haben die beiden Einbrüche in die Imbissbuden am Obi an der Hafenstraße und am Max Bahr an der Heiligenröder Straße gestanden, berichtet Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch. Auch zu dem Autoaufbruch auf dem Obi-Parkplatz bekannten sie sich.

In einem nahe des Tatorts entdeckten Mercedes Vito hatten die Polizisten Diebesgut aus den Imbissen und dem ageknackten Auto gefunden, außerdem diverse Handys, Autoradios, Kennzeichenhalterungen und eine gültige Hauptuntersuchungs-Plakette und Siegel mit dem Landeswappen.

Die Ermittlungen zu weiteren Straftaten dauern an. Die beiden Kasseler gaben laut Jungnitsch einige weitere Delikte zu. Unter anderem hätten sie ein nicht zugelassenes Auto mit gestohlenen Kennzeichen ausgestattet. Der 25-Jährige gestand außerdem, den bei den Einbrüchen benutzten Mercedes gefahren zu haben, ohne einen Führerschein zu haben.

Die Fahrzeughalterin hatte den Wagen einem Bekannten für einen Möbeltransport geliehen, den dieser mit dem 25-Jährigen machen wollte. So war dieser an den Kleintransporter gekommen.

Das Täter-Trio erwartet jetzt ein umfangreiches Ermittlungsverfahren: unter anderem wegen mehrerer Einbruchsdiebstähle, Autoaufbruch, Urkundenfälschung, Kennzeichenmissbrauch, Fahren ohne Fahrerlaubnis und Verstößen gegen die Abgabenordnung. (rud)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.