Über 4000 Väter und Mütter in Stadt und Kreis 2010 in Elternzeit

Immer mehr Männer beantragen Elterngeld

Kassel. Das Elterngeld wird auch bei Vätern immer beliebter. Im vergangenen Jahr stellten 420 Männer in der Stadt Kassel entsprechende Anträge. 2008 waren es nur 360.

Das ist ein Anstieg um 16,6 Prozent. Im Kreis Kassel entschlossen sich ebenfalls mehr Männer zu einer Familienpause. Dort bemühten sich 394 Väter und damit 14,5 Prozent mehr als 2008 um Elterngeld. Damals waren es 344.

Allerdings ist die Geburtenzahl in dem genannten Zeitraum deutlich gestiegen, in Kassel von 1334 im Jahr 2008 auf 1787 im vergangenen Jahr, im Kreis Kassel von 1595 auf 1632 Babys.

Das Elterngeld soll Müttern und Vätern helfen, nach der Geburt eines Kindes vorübergehend auf die Berufstätigkeit zu verzichten und so mehr Zeit für die Betreuung zu haben. Es wird bis zu 14 Monate gewährt. Insgesamt nahmen 2010 in der Stadt 2090 Väter und Mütter das Elterngeld in Anspruch, 2008 waren es 1970 und damit über 100 weniger.

Im Landkreis entschieden sich 1945 Väter und Mütter für die staatliche Hilfe (2008: 1922), bei der 67 Prozent des letzten Nettogehaltes bis maximal 1800 Euro monatlich gezahlt werden.

In Kassel kehrten die Eltern etwas schneller wieder an den Arbeitsplatz zurück. Sie nahmen das Elterngeld im Schnitt 9,9 Monate in Anspruch, die Kreisbewohner 10,1 Monate. Die Zahlen stammen vom Versorgungsamt Kassel beziehungsweise dem zuständigen Regierungspräsidium Gießen.

Die großen Unternehmen bestätigen den Trend. „Seit der Einführung des Elterngeldes im Jahr 2007 haben auch vermehrt Väter die Elternzeit in Anspruch genommen“, sagt Wintershall-Pressesprecher Stefan Leunig. Bei K+S hat sich der Zahl der Väter in Elternzeit von 2008 (24) bis heute (70) fast verdreifacht. Laut Pressesprecher Michael Wudonig nahmen sie fast ausschließlich die Partnermonate in Anspruch, während die Frauen länger wegblieben. (els)

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.