Nächste Neueröffnung am Samstag

Zwei neue Waffel-Läden in Kassel: So vielfältig ist die Szene inzwischen

+
Krokant, Sahne und Schokosoße: Moon-Waffeln gibt es nun in der Friedrich-Ebert-Straße 1 in Kassel.

Kassel. Waffeln kennt jeder, ob von Omas Kaffeetafel, von Schulveranstaltungen oder von der Kirmes. In Kassel entwickeln sie sich gerade zum Trendgebäck. Ein Blick in Kassels Waffelwelt.

Den süßen Duft einer gerade backenden Waffel im Waffeleisen erschnuppert jede Nase sofort. Wer die Waffel jetzt aber zum alten Eisen stellt, der irrt sich, die Waffel entwickelt sich zum absoluten Trendgebäck. Ob nostalgisch mit heißen Kirschen, modern mit ausgefallenen Soßen oder herzhaft mit Lachs: Die Waffel mischt Kassels Cafés auf. Zwei bestehende Waffel-Cafés gibt es bereits. Das Moon Coffee & Waffles am Ständeplatz eröffnet am Samstag, 7.4., Grimmwald Waffel in der Fünffensterstraße am Freitag 6.4. eröffnen nun. 

Moon-Waffel am Ständeplatz

Eine Waffel mit kleinen Teigkugeln auf der Ober- und Unterseite: Das ist die Moon-Waffel. Ihren Namen verdankt die Waffel ihrem Aussehen: Es scheint fast, als würden 30 kleine Monde an der Ober- und Unterseite aus der Waffel kommen.

Diese Waffel gibt es in dem Waffelcafé Moon Coffee & Waffles in der Friedrich-Ebert-Straße 1, das neu eröffnet. Ob herzhaft, süß oder vegan, die Waffeln gibt es in den verschiedensten Variationen. Man kann süße Waffeln mit Früchten, Schokoladensoße und Sahne bekommen oder sich seine eigene Waffel kreieren. Deftige Waffel gibt es unter anderem mit Tomate, Mozzarella, Lachs und Rucola.

„Gerade probieren wir, Pizza-Waffeln zu machen“, erzählt Teilhaber Ben Dost (44). „Leider ist der Teig noch nicht ganz perfekt, daran arbeiten wir aber“, sagt Inhaberin Anca Vicol (34). Neben der Moon- Waffel können Gäste des Cafés auch klassische Waffeln, Frühstück, Kuchen, Muffins oder Torten bestellen.

„Hier werden nur regionale Produkte verarbeitet. Wir legen großen Wert auf Qualität“, sagt Inhaber Jan Jirsa (38). Das sieht man auch an dem alten Holzboden im Café, dieser stammt aus einem Ballsaal eines Kasseler Schlosses. Durch den hohen Qualitätsanspruch und das einladende Ambiente wollen die Inhaber für jeden Kunden einladend wirken: „Alle von eins bis 100 sind willkommen. Wichtiger als die Waffel ist es uns, dass der Kunde sich hier wohlfühlt und bleiben will“, erzählt Dost und lächelt.

„Waffeln sind auch einfach so toll, weil sie an Mutti erinnern“, sagt Jirsa. Er selbst hat immer Waffeln mit Zimt und Zucker oder Apfelmus gegessen. Noch mehr als der Geschmack sei ihm allerdings der Geruch in Erinnerung geblieben. „Bei mir gab es früher immer Baklava, irgendwann bieten wir bestimmt eine Baklava-Waffel an“, erzählt Dost.

Um nicht nur für das leibliche Wohl zu sorgen, haben die Inhaber im Gastraum ein kleines Podest gebaut. Hier können junge Talente freitags und samstags abends musizieren. „Am Wochenende von 21 bis 1 Uhr werden die Waffeleisen mit Cocktailgläsern ausgetauscht“, sagt Dost.

  • Öffnungszeiten: montags bis donnerstags von 9 bis 22 Uhr, freitags und samstags von 9 bis 1 Uhr und sonntags von 9 bis 19 Uhr. 

Reservieren kann man ab jetzt unter reservierung@moon.coffee

  • Eröffnungsfeier: Samstag, 7. April, ab 14 Uhr im Moon Coffee & Waffles in der Friedrich–Ebert–Str. 1

Waffel Café am Königsplatz

Aynur und Kubilay Ürkmez betreiben seit zwei Jahren das Waffel Café am Königsplatz 38. Es gibt dort süße und herzhafte Belgische Waffeln, die Favoriten seien die Snickers-Waffel mit Schokolade und Erdnussbutter und die Waffel Italy mit Tomate, Mozarella und Rucola. Das Besondere: Hier gibt es noch richtigen Service. „Während der documenta kam eine Engländerin zu uns und erzählte, dass sie schon überall auf der Welt Waffeln gegessen hat, aber unsere die Besten waren“, erzählt Aynur Ürkmez. 

  • Öffnungszeiten: montags bis samstags von 9 bis 19 Uhr und sonntags von 10 bis 19 Uhr.

Und wie heißt du? Auf diese Frage muss man gefasst sein, wenn man sich eine Waffel im City Point bestellt. Mit weißer Schokoladensoße werden dort die Teller mit dem Vornamen verziert. Die Inhaber und Brüder Kadir Hurmaci (26) und Miraç Hurmaci (24) legen wert auf ein entspanntes und persönliches Verhältnis zu ihren Gästen. Jeder stellt sich bei „Sugar Waffle“ seine eigene Waffel mit Soße, Früchten und Topping zusammen. Wer möchte, kann auch noch Eis oder Sahne bekommen. Neben Waffeln kann man einen Sugar Shake, Sugar Cream (Eisbecher) und hausgemachte Limonade bekommen, außerdem gibt es dienstags und donnerstags immer lactose- und glutenfreie Protein-Waffeln. Die Rezepte für den Waffelteig, die Marmelade und die Limonade haben Tradition und sind alle von Mama, betonen die Hurmacis. 

  • Öffnungszeiten von „Sugar Waffle“: montags bis samstags von 9 bis 21 Uhr und sonntags von 12 bis 19 Uhr.

Wie gelingen Waffeln am besten?

Eine frische Waffel aus dem Eisen – wer mag das nicht? Irma Dedenhardt aus Kirchbauna ist im Kasseler Landfrauenbezirksverein – und kennt sich bestens mit dem Backen aus.

Was ist der Trick für eine perfekt gebackene Waffel? 

Irma Degenhardt: Das Waffeleisen sollte erst richtig heiß sein, bevor man den Teig hineingießt. Am Anfang ist es sinnvoll, ein bisschen Butter zerschmelzen zu lassen. Dann pappt sie nicht an.

Welche Beilage schmeckt am besten? 

Degenhardt: Die Klassiker sind noch immer heiße Kirschen, Sahne und Puderzucker. Aber auch kleine Apfelstücke im Teig passen hervorragend.

Je neuer das Waffeleisen desto besser die Waffel? 

Degenhardt: Im Gegenteil: Alte Eisen halten ewig. Sie haben keine Beschichtung, die zerkratzt werden kann. 

Rezept für Waffeln:

Die klassischen Waffelrezepte seien immernoch die besten, sagt Landfrau Irma Degenhardt. Ihre Lieblingsmischung geht schnell und einfach. Dazu braucht man:

• 250 Gramm Butter 

• 250 Gramm Zucker 

• fünf Eier 

• 250 Gramm Schmand 

• 500 Gramm Mehl 

• halber Liter Mineralwasser

Die Kohlensäure macht die Waffeln besonders fluffig. Die Menge der Zutaten reicht für etwa 15 Stück.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.