Gemeinde hat Anzeige erstattet

Transparente mit Impfaufrufen vor Elisabethkirche in Kassel gestohlen

Sie sind verschwunden: Die Transparente mit Impfaufruf vor der Elisabethkirche.
+
Sie sind verschwunden: Die Transparente mit Impfaufruf vor der Elisabethkirche.

Zwei Transparente mit einem Impfaufruf sind Ende Oktober vor der katholischen Elisabethkirche in der Innenstadt gestohlen worden. Verbunden mit dem Slogan #LassDichImpfen waren Zitate von Papst Franziskus, Bischof Dr. Michael Gerber und Generalvikar Prälat Christof Steinert (Bistum Fulda) sowie Bischöfin Dr. Beate Hofmann (Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck) zu sehen.

Kassel - „Wir sind traurig, dass Menschen unsere Meinung zum Thema Impfen offenbar nicht ertragen können und die beiden Transparente aus dem Kubus herausgeschnitten haben“, so Pfarrer Peter Bulowski in einer Pressemitteilung. Direkt neben den Plakaten hänge eine Plane mit der Aufschrift „Offen für Vielfalt“ – genau diese Vielfalt der Meinungen sei wichtig, so Bulowski. „Das Beschädigen fremden Eigentums ist allerdings keine Meinungsaussage, sondern schlicht und einfach eine Straftat.“

Die Übersicht der Stadt Kassel zeige, dass die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus auch in der zu der Kirchengemeinde gehörenden Stadtteilen immer noch zu hoch sei. „Deshalb werben wir aus christlicher Verantwortung für das Impfen und damit für den Schutz des Lebens“, so Bulowski. Die gestohlenen Transparente sollen ersetzt werden.

Die Kirchengemeinde hat Anzeige erstattet. Hinweise auf die Täter an die Polizei unter Tel. 0561/9100. (use)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.