1. Startseite
  2. Kassel

In Kassels Markthalle wird am Samstag wieder gefeiert

Erstellt:

Von: Axel Schwarz

Kommentare

Einladung an herbstlicher Fassade: Nach zwei Jahren Pause gibt es wieder das beliebte Markthallenfest.
Einladung an herbstlicher Fassade: Nach zwei Jahren Pause gibt es wieder das beliebte Markthallenfest. © A. Schwarz

Die Marktbeschicker im Marstall laden für Samstagabend zur gesellig-kulinarischen Sause ein: Nach zwei Jahren Corona-Pause findet dort wieder das beliebte Markthallenfest statt.

Kassel – „Endlich wieder Markthallenfest“ – so kündigt ein großes Banner am mit herbstlichem Weinlaub bewachsenen Marstall das beliebte Ereignis an, das seit über 25 Jahren von den Beschickern der Markthalle ausgerichtet wird. Am Samstag, 8. Oktober, findet die gesellig-kulinarische Sause wieder statt, nachdem sie zwei Jahre lang wegen Corona ausfallen musste. Entsprechend groß ist die Vorfreude bei den Markthallenfans: In vergangenen Jahren waren jeweils mehrere Tausend Besucher gekommen.

Um die zu bewirten, strengen sich die Marktbeschicker schon im Vorfeld richtig an. Ab den frühen Morgenstunden läuft am Samstag der reguläre Marktbetrieb bis 14 Uhr, dann werden überall in der Halle Bierzeltgarnituren aufgestellt, Dekorationen und Effektbeleuchtungen angebracht.

Manche Festvorbereitungen sind bereits im Marstall zu sehen. So gibt es auf der oberen Ebene eine Bühne, auf der die Liveband Pasch 4 aus Grebenstein für Stimmung sorgen wird. Auf der unteren Etage wird DJ Luca das Publikum musikalisch unterhalten.

Ab 19 Uhr werden die Gäste zur Markthallen-Sause eingelassen. An den Ständen erwartet sie ein breites kulinarisches Angebot für jeden Geschmack: Die Metzger haben bayerische Schmankerln oder Pulled-Pork-Brötchen vorbereitet, andere Kollegen bieten Pizza und Antipasti, spanische oder persische Spezialitäten. Erstmals stellen sich auch die Betreiber einer mexikanischen Taqueria, die demnächst im Marstall eröffnen wird, mit ihrem kulinarischen Angebot vor. Vegane Gerichte, Cocktails und vieles mehr werden beim Markthallenfest außerdem geboten.

Wenn auch einzelne Stände personalbedingt beim Fest geschlossen bleiben – „der größte Teil macht mit und alle freuen sich sehr darauf“, sagt Markthallen-Betriebsleiterin Juliane Rübner. In der herausfordernden Phase des Umbruchs vor dem Hintergrund des bevorstehenden Marstall-Umbaus können alle so ein fröhliches Gemeinschaftserlebnis wohl gut gebrauchen.

Eintrittskarten zum Markthallenfest kosten 6 Euro, im Vorverkauf sind die Tickets für 5 Euro erhältlich.

Auch interessant

Kommentare