Beim Café Beruf in der Erich-Kästner-Schule gab es jede Menge Tipps von Firmen aus der Region

Informationen und Hilfe zur Berufswahl

Polizei: Thomas Meyer (von links), Vivienne Schumacher und Lars-Lucas Mücke.

Baunatal. Es kommt nicht oft vor, dass eine Schule an einem Wochenende so gut besucht ist wie am Samstagvormittag die Erich-Kästner-Schule in Baunatal. Hunderte Schüler tummelten sich in den Räumlichkeiten, denn das Café Beruf hatte seine Pforten geöffnet.

Im Rahmen des Baunataler Bildungsforums gab es die gemeinsame Veranstaltung der Theodor-Heuss-Schule (THS), der Erich-Kästner-Schule (EKS) und der Baunsbergschule in Zusammenarbeit mit der Stadt zum dritten Mal. Jetzt habe ich die Schule bald geschafft - was kommt danach? Diese Frage stellen sich viele Jugendliche. Das Café Beruf, das jedes Jahr an einer anderen Schule stattfindet, dient dazu, junge Menschen auf die Zeit nach der Schule vorzubereiten und ihnen Informationen mit auf den Weg zur Berufsorientierung zu geben.

Am Samstag präsentierten sich über 20 Ausbildungsinstitutionen und Firmen der Region, darunter Einrichtungen aus dem Handwerk, des Handels, der Produktion und der Dienstleistung, an ihren Ständen. Vivienne Schumacher (12) und Lars-Lucas Mücke (13) stehen zwar noch nicht vor der Berufswahl, trotzdem wollten sie sich schon mal mit ihren Traumberufen vertraut machen. „Für mich kommt Polizist in die engere Auswahl“, sagte Lars-Lucas und ließ sich von Thomas Meyer, Einstellungsberater des Polizeipräsidiums Nordhessen, informieren.

Melissa Drinkuth und Michelle Fritzler (beide 15) interessieren sich für den Beruf der Restaurantfachfrau und ließen sich von Marcel Werner, Geschäftsführer des Hotels Scirocco in Baunatal, ein paar Tricks beim Kellnern zeigen. Für die Jugendlichen sind die Informationen beim Café Beruf eine gute Hilfe für den Übergang von der Schule in den Job.

Von Tina Hartung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.