1. Startseite
  2. Kassel

Kassel: Sicherungsverwahrter flüchtet bei begleitetem Ausgang – Zeuge gibt entscheidenden Hinweis

Erstellt:

Von: Ulrike Pflüger-Scherb

Kommentare

Ein 67-jähriger Sicherungsverwahrter ist am Donnerstagvormittag bei einem begleiteten Ausgang im „City Point“ am Königsplatz geflüchtet.
Ein 67-jähriger Sicherungsverwahrter ist am Donnerstagvormittag bei einem begleiteten Ausgang im „City Point“ am Königsplatz geflüchtet. (Archivbild) © Charterflug Knabe/Dieter Schachtschneider

Ein 67-jähriger Sicherungsverwahrter reißt am Donnerstag bei einem Freigang in der Kasseler Innenstadt aus. In der Nacht gelingt nach einem Zeugenhinweis die Festnahme.

Update von Freitag, 18.02.2022, 9.54 Uhr: Der 67-jährige Sicherheitsverwahrte aus der JVA Schwalmstadt, der am Donnerstag (17.02.2022) bei einem begleiteten Ausgang in der Kasseler Innenstadt geflüchtet ist, wurde in der Nacht zum Freitag in Baunatal festgenommen.

Nach Angaben der Polizei gab es einen Zeugenhinweis. Der Mann wurde um 2.20 Uhr in einem Hotel festgenommen. Er wurde umgehend in die JVA zurückgebracht. Die Ermittlungen zu den näheren Umständen seiner Flucht dauern an.

Sicherungsverwahrter flüchtet bei begleitetem Ausgang in Kassel – Fahndung läuft

Update von Donnerstag, 17.02.2022, 14.56 Uhr: Die Fahndung nach dem in Kassel geflüchteten 67-Jährigen dauert an. Die Polizei bittet auch weiterhin um Hinweise aus der Bevölkerung.

Bei dem Mann handelt es sich allerdings entgegen der ersten Mitteilung der Polizei nicht um einen Strafgefangenen, sondern um einen Untergebrachten in Sicherungsverwahrung, der bereits begleiteten Ausgang hatte. Am Donnerstag (17.02.2022) war der Mann bei einem solchen Ausgang während eines Toilettenbesuchs in einem Kasseler Einkaufscenter geflüchtet.

Auch jetzt liegen keine Hinweise darauf vor, dass von dem Geflüchteten eine Gefahr ausgehen könnte, so die Beamten. Dennoch wird darum gebeten, den 67-Jährigen nicht anzusprechen und umgehend die Polizei zu informieren, sollte er irgendwo gesehen werden.

Der 67-Jährige wird wie folgt beschrieben:

Hinweise zum Aufenthaltsort des gesuchten 67-Jährigen nimmt die Polizei unter Tel. 0561/9100 entgegen. Sollte der Gesuchte aktuell gesehen werden, wird darum gebeten, die Polizei direkt über den Notruf 110 zu verständigen.

Weitere interessante Nachrichten aus der Stadt Kassel gibt es in unserem kostenlosen Kassel-Newsletter.

Auf der Toilette des City-Points: Sicherungsverwahrter flüchtet bei begleitetem Ausgang in Kassel

Erstmeldung von Donnerstag, 17.02.2022, 12.29 Uhr: Kassel – Nach einem 67-jährigen Sicherungsverwahrten aus der JVA Schwalmstadt fahndet aktuell die Polizei mit mehreren Streifen in der Innenstadt von Kassel. Der Mann hatte bei einem begleiteten Ausgang am Donnerstag (17.02.2022) gegen 11 Uhr die Flucht ergriffen, teilt Polizeisprecher Matthias Mänz mit.

Offenbar nutzte der 67-Jährige einen Toilettenbesuch in dem Einkaufscenter „City Point“ am Königsplatz zur Flucht. Die Polizei bittet bei der Fahndung nun auch um Hinweise aus der Bevölkerung.

Derzeit liegen keine Hinweise darauf vor, dass von dem Flüchtenden eine Gefahr für andere ausgehen könnte. Dennoch bittet die Polizei darum, den 67-Jährigen nicht anzusprechen und umgehend die Polizei zu informieren, sollte er irgendwo gesehen werden.

Sicherungsverwahrter flüchtet in Kasseler Innenstadt: Polizei sucht Zeugen

Nach Angaben von Michael Achtert, Sprecher des Justizministeriums, befindet sich der 67-Jährige seit Ende 2010 in Sicherungsverwahrung. Zuvor habe der Mann eine achtjährige Haftstrafe wegen räuberischer Erpressung verbüßt. Seit 2018 habe der Mann zahlreiche Lockerungen, um ihn wieder an das Leben außerhalb der JVA zu gewöhnen. Dazu gehörten auch zahlreiche begleitete Ausgänge.

Beschreibung: Der 67-Jährige ist 1,76 Meter groß, kräftig, Glatze, braune Augen, grauer Kinn- und Oberlippenbart, schwarze Jacke, schwarze Jeanshose, schwarze Turnschuhe.  

Hinweise zum Aufenthaltsort des gesuchten 67-Jährigen nimmt die Polizei unter Tel. 0561/9100 entgegen. Sollte der Gesuchte aktuell gesehen werden, bitte die Polizei über den Notruf 110 verständigen.

Erst im November des vergangenen Jahres war ein 68-Jähriger bei einem begleiteten Ausgang aus der Schwalmstädter Sicherungsverwahrung entkommen. Zu seiner Flucht gab es viele offene Fragen. (use)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion