Innenstadt wird für Monate zum Nadelöhr

Kanalarbeiten auf Frankfurter Straße – Sperrungen bis Juni 2014

+
Blick auf die Trompete

Kassel. In der Kasseler Innenstadt wird es ab Montag für acht Monate zu Verkehrsbehinderungen kommen. Grund dafür ist der Bau eines neuen Abwasserkanals auf der Frankfurter Straße zwischen Trompete und Friedrichsplatz.

Dafür werden einzelne Fahrstreifen der Frankfurter Straße in diesem Abschnitt gesperrt und andere verengt. Mit Abschluss der Bauarbeiten wird im Juni 2014 gerechnet.

Auf einer Länge von 270 Metern baut der städtische Eigenbetrieb Kasselwasser für 1,2 Mio. Euro einen neuen Kanal. Dieser ersetzt das marode gewordene Bauwerk aus dem Jahr 1890. Wegen documenta, Hessentag und 1100-Jahrfeier habe mit dem längst überfälligen Bau erst jetzt begonnen werden können, sagte Norbert Effner von Kasselwasser.

Am kommenden Montag wird die Baustelle eingerichtet, ab Mittwoch beginnen die Arbeiten. In der ersten von drei Bauphasen, die bis Ende Januar dauert, ist die in beide Richtungen dreispurige Fahrbahn auf 100 Metern auf zwei Spuren begrenzt.

In der zweiten Bauphase ab Februar wird sich die Staugefahr erhöhen. Für anderthalb Monate wird nur eine Spur in Richtung Weinberg befahrbar sein. Auf der Gegenfahrbahn ist die Zufahrt zur Tiefgarage unter dem Friedrichsplatz bis etwa Ende März geschlossen. Die Ausfahrt bleibt geöffnet, die Zufahrt ist dann nur noch über die Du-Ry-Straße (hinter dem Staatstheater) möglich.

In der dritten Bauphase bis Sommer 2014 werden wieder mehr Fahrstreifen befahrbar sein. Die Arbeiten könnten sich durch einen harten Winter oder Probleme verzögern.

Auf der Frankfurter Straße rollen täglich 41 000 Autos. Sollte es auf der A7 zu einem Unfall kommen, befürchtet die Straßenverkehrsbehörde erhebliche Staus durch den ausweichenden Verkehr.

Erst vor Kurzem wurde die Trompete für Gleisbauarbeiten gesperrt. Eine Zusammenlegung mit dem Kanalbau sei nicht möglich gewesen, weil die jetzt anstehenden Arbeiten wesentlich länger dauerten, sagte Effner. (bal)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.