Gefangener schlug JVA-Beamten und brach ihm das Jochbein

Angriff hinter Gitter: Ein Gefangener schlug am Mittwoch einen Justizvollzugsbeamten in der JVA Kassel I in Wehlheiden ins Gesicht. Archivfoto: Andreas Berger

Kassel. Ein Gefangener der Justizvollzugsanstalt Kassel I in Wehlheiden hat am Mittwoch einen JVA-Beamten im Dienst attackiert und dabei im Gesicht verletzt. Das hat Erik Geisler, Sprecher des hessischen Justizministeriums, gegenüber der HNA bestätigt.

Der Gefangene habe dem Beamten das Jochbein gebrochen. Wegen dieser Verletzung müsse der Beamte zu einem späteren Zeitpunkt operiert werden.

Lesen Sie auch:

- Probleme in der JVA Wehlheiden: Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft

- Justizminister weist Kritik an Missständen in JVA Wehlheiden zurück

- Neue Vorwürfe zur JVA Wehlheiden: Stationen ohne Wachbeamte?

Der Justizvollzugsbedienstete habe die Zelle des Gefangenen betreten, um ihn über den Zeitpunkt seiner Freistunde zu informieren. Als der Beamte den Haftraum habe verlassen wollen, sei er von dem Gefangenen mit der Faust ins Gesicht geschlagen worden. Der Justizvollzugsbedienstete sei noch in der Lage gewesen, gemeinsam mit einem Kollegen die Tür der Zelle wieder zu verschließen, sagt Geisler.

Der Bedienstete sei von der Anstaltsärztin versorgt und anschließend in ein Krankenhaus zur ambulanten Behandlung gebracht worden. Mehr könne das Ministerium zu dem Vorfall nicht sagen.

Mehr zu JVA Wehlheiden lesen Sie im Regiowiki.

Der HNA liegen Informationen vor, dass es sich beim dem Angreifer um einen 21-jährigen Insassen handelt, der zunächst als gefährlich eingestuft worden war. Allerdings seien die Sicherungsmaßnahmen für den jungen Mann hinter Gittern zum Erstaunen mancher Bediensteter nach und nach gelockert worden.

Die JVA Kassel I war in den vergangenen Wochen wiederholt in die Schlagzeilen geraten, weil Bedienstete über den Personalmangel im Knast geklagt hatten. Besonders in der Ferienzeit soll die Personaldecke dünn sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.