HNA-Test

Insektenburger aus dem Supermarkt: So schmeckt das Essen aus Würmern

+
Sieht wie ein ganz normaler Burger aus: der Insektenburger. Inzwischen ist der Verkauf eines solchen Produktes auch in Deutschland kein Problem mehr. Das Patty fällt offiziell unter die EU-Verordnung für neuartige Lebensmittel.

Insektenburger können mittlerweile auch bei Supermärkten in Kassel und der Region gekauft werden. Aber wie schmeckt so ein Insektenburger eigentlich? Wir haben probiert. 

Kein Fleisch, sondern Insekten: In ausgewählten Supermärkten in der Region liegt ein neues Produkt im Tiefkühlregal. Dort können Kunden seit Kurzem einen Insektenburger kaufen. Wir haben den Burger aus sogenannten Buffalowürmern getestet und die wichtigsten Infos in dieser Übersicht für Sie zusammengetragen. 

Wo kann man den Insektenburger kaufen?

Wer gerne mal Insekten in Buletenform probieren möchte, kann den Insektenburger unter anderem bei Tegut-Filialen in Kassel und der Region kaufen. Bundesweit ist der Burger der Firma Bugfoundation auch bei ausgewählten Rewe-Filialen erhältlich.

Wichtig: Es werden keine kompletten Burger, sondern nur die Patties verkauft - also das, was als Fleischersatz zwischen die Brötchenhälften gelegt wird. Alle anderen Zutaten - etwa Salat, Gurken und Tomaten - müssen separat gekauft werden. 

Insektenburger: Der Preis

Eine günstige Alternative zum Fleisch ist der Insektenburger bei uns in Deutschland noch nicht. Zwei Burger-Patties kosten im Supermarkt 5,99 Euro. Der Insektenburger ist übrigens auch in einer Mini-Variante erhältlich. 

Insektenburger: Die Zutaten

Der Insektenburger basiert auf Buffalowürmern und Sojaprotein. Aber keine Sorge: Beim Verspeisen muss niemand in Würmer beißen. Diese werden nämlich fein gehackt und erst dann weiterverarbeitet. Auch krabbelt beim Essen nichts im Mund. Nach Angaben des Herstellers werden die Buffalowürmer in den Niederlanden gezüchtet. 

Der Insektenburger enthält viel Eiweiß und hat einen hohen Anteil an guten, ungesättigten Fettsäuren. Hier die durchschnittlichen Nährwerte pro 100 Gramm im Überblick:

  • Energie: 1180 kJ/282 kcal
  • Fett: 19 Gramm, davon 2,1 Gramm gesättigte Fettsäuren
  • Kohlenhydrate: 4,5 Gramm, davon 1,4 Gramm Zucker
  • Eiweiß: 21 Gramm
  • Salz: 1,6 Gramm

Für Allergiker findet sich noch folgender Hinweis auf der Verpackung: Bei einer Allergie auf Krusten- und Schalentiere sowie Milben besteht auch die Möglichkeit einer Allergie auf Speiseinsekten. 

Wie wird der Insektenburger zubereitet?

Der Insektenburger kann in der Pfanne oder im Backofen zubereitet werden. Wer sich für den Herd und somit die Pfanne entscheidet, sollte das Burger-Patty zehn bis zwölft Minuten braten. Im Backofen werden 200 Grad bei Umluft mit einer Backzeit von 14 bis 16 Minuten empfohlen. 

Wie schmeckt der Insektenburger?

Bleibt die Frage nach dem Geschmack: Optisch deutet nichts darauf hin, dass der gebratene Burger aus Insekten besteht. Und auch der Geschmack erinnert eher an ein bereits bekanntes Produkt - und zwar an eine Falafel. 

Tipp: Mit einer Barbecue-Soße bekommt der Insektenburger eine rauchige, würzige Note. 

EU-Verordnung 

Aber warum werden Insektenburger erst seit rund einem Jahr auch in deutschen Supermärkten verkauft? Ganz einfach: Insekten sind erst seit Anfang 2018 als Lebensmittel in der EU zugelassen. Sie fallen unter eine EU-Verordnung für neuartige Lebensmittel. 

Fazit zum Insektenburger: Einfach mal testen

Und wie lautet nun das Fazit nach unserem Geschmackstest? Mutig sein und einfach mal probieren! 

Insekten kann man übrigens auch auf dem Street-Food-Festival in Kassel probieren. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.