Unternehmen vermarkten sich erfolgreich

Auszeichnung von Google: Kassel steht im Netz gut da

+
Freude über Auszeichnung: Henrike Lewerenz (Google) und René Arnold (rechts, Institut der deutschen Wirtschaft) übergeben den Preis an Oberbürgermeister Bertram Hilgen.

Kassel. Die Stadt Kassel zählt zu den digitalsten Städten in Deutschland. Der Internet-Riese Google und das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) Köln zeichneten zehn Städte aus, in denen die Unternehmen ihre Geschäfte am schnellsten und erfolgreichsten ins Internet verlagert haben.

Die Initiatoren überreichten Oberbürgermeister Bertram Hilgen den E-Town-Award für den Postleitzahlraum drei – von Hannover im Norden bis Fulda im Süden. „Ich freue mich über die Feststellung, dass die digitale Welt in unserer Stadt sehr prominent ist und wächst“, sagte Hilgen bei der Preis-Übergabe im Rathaus und fügte hinzu: „Das ist das Verdienst unserer Unternehmen.“

Die Jury hatte die Städte in ihrem Postleitzahlraum miteinander verglichen. Dabei setzten die Verantwortlichen das Ergebnis aus zwei Kriterien zusammen. Zum einen befragte das IW jeweils 50 Unternehmen in den Städten danach, welche Rolle das Internet bei ihnen spielt. Zum anderen verglich die Jury, wie intensiv lokale Unternehmen die Möglichkeit nutzen, über Google durch sogenannte Adwords (Anzeigen) zu werben.

Im Vergleich mit den Städten mit der Postleitzahl drei am Anfang erzielte Kassel 111 Punkte. „Kassel ist somit elf Prozentpunkte digitaler als der Durchschnitt der anderen Städte im Postleitzahlraum“, sagte Henrike Lewerenz von Google Deutschland.

Wie wichtig für Unternehmen der Online-Markt geworden ist, stellte René Arnold vom IW Köln bei der Preisverleihung vor: „Unternehmen, die stärker auf das Internet setzen, sind deutlich erfolgreicher und innovativer.“ Das sei aus den Befragungen der Firmen hervorgegangen.

Neben Kassel zählen Städte wie Osnabrück, Ingolstadt und Koblenz zu den Gewinnern. „Die ausgezeichneten Städte sind Leuchttürme in den Regionen. Sie haben eine Vorbildfunktion“, sagte Arnold.

Vorbildliche Vermarktung

Als Vorbild für eine erfolgreiche Vermarktung im Internet stellte die Jury die Firma Trauring Garten aus Kassel vor. Dem Unternehmen ist es gelungen, seine Vermarktung erfolgreich auf das Internet umzustellen. So können beispielsweise auch Druckkosten für Kataloge gespart werden. Der Auftritt im Internet führte dazu, dass die Firma nun Kunden aus ganz Deutschland hat.

Von Manuel Kopp

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.