GWG investiert über 100 Millionen Euro in Wohnungen

+

Kassel. Die Gemeinnützige Wohnungsbaugesellschaft der Stadt Kassel (GWG) will in den nächsten fünf Jahren über 100 Millionen Euro in ihren Wohnungsbestand investieren.

45 Millionen Euro sollen in die energetische Sanierung fließen. Weitere 40 Millionen Euro sind für Modernisierung vorgesehen. „Hier unterscheiden wir uns zum Teil sehr deutlich von der Investitionspolitik unserer Mitbewerber“, erklärt GWG-Geschäftsführer Peter Ley. Vollvermietung und eine gute Nachfrage nach GWG-Wohnungen rechtfertigten diese Investitionsentscheidung.

Kurzclip: 100 Millionen für Kasseler Wohnungen

25 Millionen Euro sind für die Sanierung von Fassaden und Treppenhäusern eingeplant. Finanziert werden sollen die Investitionen über zinsgünstige Darlehen der Kreditanstalt für Wiederaufbau. Die Mieter müssen sich auf Mieterhöhungen einstellen. Die GWG ist mit einem Bestand von 8700 Wohnungen der größte Wohnungsanbieter in Kassel. (els)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.