Manfred Seedig geht in den Ruhestand

IT-Zentrum: Dräxler neuer Chef

Peter

Kassel. Wechsel an der Spitze des IT-Servicezentrums der Uni Kassel: Prof. Dr. Peter Dräxler leitet nun das Servicezentrum für Informations- und Datenverarbeitung (IT). Der 54-Jährige tritt die Nachfolge von Manfred Seedig an, der am 30. Juni in den Ruhestand geht.

Der gebürtige Bayreuther Dräxler studierte an der Uni seines Geburtsorts Mathematik und Physik für das Lehramt an Gymnasien. Nach dem Ersten Staatsexamen promovierte und habilitierte er im Fach Mathematik.

Der Wissenschaftler wechselte 1991 nach Bielefeld an den Sonderforschungsbereich „Diskrete Strukturen in der Mathematik“ der Deutschen Forschungsgemeinschaft. Dort wurde er zum außerplanmäßigen Professor ernannt. 2001 setzte er seine Laufbahn in der Telekommunikationsindustrie fort, wo er verschiedene Führungsaufgaben übernahm. Seine Berufserfahrung in Lehre, Forschung und industriellem IT-Management will er nun für die Uni Kassel einsetzen. Dräxler ist verheiratet und hat einen erwachsenen Sohn.

Seedig war seit 1991 geschäftsführender Direktor des Hochschulrechenzentrums der Uni Kassel, seit 2005 auch verantwortlich für IT-Services. (bea) Fotos. privat/nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.