Jackendieb kehrte an Tatort zurück

Bettenhausen. Dieser Täter ist an den Tatort zurückgekehrt. Nicht, um zu gucken, sondern um erneut straffällig zu werden: Ein 39-jähriger Mann aus Kassel ist am Mittwochvormittag nach mehreren Ladendiebstählen in einem Bekleidungsgeschäft in einem Einkaufszentrum an der Leipziger Straße (Bettenhausen) vorläufig festgenommen worden.

Nach Angaben von Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch ist der Mann dringend tatverdächtigt, gleich zwei Mal am Vormittag insgesamt mehr als ein Dutzend Bekleidungsstücke gestohlen zu haben.

Das erste Mal sei er an dem Laden gegen 9.20 Uhr aufgetaucht und habe sich bei einer für ihn günstigen Gelegenheit mehrere Jacken von einem vor dem Geschäft stehenden Kleiderständer gegriffen und anschließend das Weite gesucht. Eine 33-jährige Angestellte eines benachbarten Geschäfts sah ihn mit der Beute fliehen und alarmierte die Polizei.

Die Zeugin sah den mutmaßlichen Dieb erneut um 10.30 Uhr vor dem selben Geschäft. Auch dieses Mal griff er sich Jacken von einem Außenständer und wollte erneut Fersengeld geben. Die 33-Jährige stellte sich ihm aber couragiert in den Weg und forderte ihn zum Bezahlen auf, was er mit den Worten „No Money“ abgelehnt haben soll.

In diesem Moment sei auch ein Angestellter hinzu gekommen, der dem Täter die Ware wieder abnahm. Daraufhin flüchtete der Verdächtige, der Angestellte nahm die Verfolgung auf. Die Flucht endete diesmal aber bereits nach wenigen Minuten mit der Festnahme durch die alarmierten Polizeibeamten vom Revier Ost in der nahe gelegenen Agathofstraße. (use)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.