Jacob-Grimm-Schule und HNA luden Kommunalpolitiker zum „Speed-Dating“ ein

Kassel. Ganz fix einen neuen Flirtpartner finden – so funktioniert „Speed-Dating“. Ums Verlieben ging es den Zwölftklässlern der Jacob-Grimm-Schule am Mittwoch sicher nicht, wohl aber ums Kennenlernen, Ausfragen, Überrascht-Werden.

Die Schüler des Leistungs- und Grundkurses „Politik und Wirtschaft“ hatten sich acht Politiker aller bei der Kommunalwahl am 27. März in Kassel vertretenen Parteien eingeladen. Mit einem Fragenkatalog präpariert fühlten die angehenden Erstwähler den Kandidaten nacheinander auf den Zahn.

Zu den Themen Kultur, Umwelt, Infrastruktur und Verkehr, Arbeitslosigkeit, Verschuldung und Stadtplanung, Bildung und Kinderbetreuung mussten die Politiker Stellung nehmen. 15 Minuten standen ihnen pro Themenfeld zur Verfügung. Dann ging’s zur nächsten Gruppe. „Befürworten Sie die Schuldenbremse?“, „Sind Sie für die Privatisierung städtischen Eigentums?“, „Wird mit Gewerbe auf dem Langen Feld nicht Lebensraum zerstört?“, „Brauchen wir eine Herkulesbahn?“.

Die Fragen haben die Schüler selbst erarbeitet, sagt Lehrerin Kerstin Otto, die das Projekt gemeinsam mit Kollegin Jenny Winkler betreut. Doch die Schüler hingen nicht nur an ihrem Konzept. Sie hakten nach. Immer wieder fragten sie, wie die schönen Ideen aus den Wahlkampfprogrammen finanziert werden sollen. Sie sei überrascht gewesen, wie langatmig einige Antworten ausfielen, sagte Leona Domes. Lara Görtz-Mann ergänzte: „Wir Schüler sind eher knappe Antworten gewöhnt.“

Lob gab es auf beiden Seiten für den Austausch auf Augenhöhe. Zwar habe jeder Schüler nur ein Thema mitbekommen, sehr wohl aber einen Eindruck erhalten, wer kompetenter wirke. „Wir fühlen uns schlauer“, resümiert Jan Majewski: „Selbst wenn wir jetzt nur wissen, wen wir nicht wählen.“ Auch die Lokalpolitiker waren mit dem ungewöhnlichen Format zufrieden. Und mit den kritischen Schülern, denen sie begegnet sind.

Rubriklistenbild: © HNA/Herzog

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.