600 Jahre: Ständchen für den Druselturm

+
„Du hast so Manches überstanden“: Ein Geburtstagsständchen für den 600 Jahre alten Kasseler Druselturm sang am Samstagnachmittag Almut Jaeger (winkend) vom Verein Vikonauten mit den Besuchern der Jubiläumsveranstaltung. Foto: Hermann

Kassel. Geburtstagsfeier für ein seltenes Zeugnis des mittelalterlichen Kassel: Mit zahlreichen Besuchern haben am Samstag die Stadt und der Verein Vikonauten das 600-jährige Bestehen des Druselturms gefeiert.

Zum Auftakt sangen die Teilnehmer dem altehrwürdigen Gemäuer in der Innenstadt ein Ständchen. Den Text hatte eigens zum Jubiläum Almut Jaeger von den Vikonauten verfasst.

Erstmals seit langer Zeit wurde die historische Zugangstür im ersten Stock geöffnet. Von der Höhe des ehemaligen Wehrgangs um die Stadtmauer aus sprachen Vertreter der Stadt und des Vereins dem Turm ihre Glückwünsche aus.

Besucher können aus Sicherheitsgründen nur die untere Ebene des Turms – das ehemalige Verlies – besichtigen. Vereinsmitglieder berichten von und zeigen einen Film zur Geschichte des Bauwerks. Zu sehen gibt es auch die Original-Kamera des Fotografen Walter Thieme, der das alte Gemäuer einst als Fotoatelier genutzt hatte.

Das Jubiläumsprogramm am Sonntag, 25. Oktober, beginnt um 15 Uhr direkt am Druselturm. Die kostenfreien Führungen bietet der Verein bis 18 Uhr an.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.