Vor 25 Jahren eröffnete der Friseursalon Open Hair

Frisieren mit Ausblick

+
Ein Salon mit besonderem Ambiente: Vendina Stede (von links), Heike Hampe und Gerd Riebe sind das Team von Open Hair.

Kassel. Im Harleshäuser Friseursalon Open Hair fühlt man sich ein wenig wie im eigenen Wohnzimmer.

Das liegt zum einen daran, dass Friseurmeister Gerd Riebe ein Händchen für Inneneinrichtung und Dekoration hat. Zum anderen ist die Atmosphäre hier sehr familiär. Es wird geplaudert und viel gelacht, man kennt sich. Ja, dieser Salon ist weit mehr als ein Ort, an dem Haare geschnitten werden. Er ist seit 25 Jahren auch ein beliebter Treffpunkt.

Genau dieser persönliche Kontakt zu den Kunden war es, der Gerd Riebe vor 34 Jahren zum Friseurhandwerk gebracht hat: „Ich war schon immer kommunikativ. Der Beruf passt zu mir“, erzählt er. Und weil seine Mutter ebenfalls jahrzehntelang in dem Job gearbeitet hat, fiel der Einstieg leicht. Mit dem Umzug von der Wolfhager Straße ins alte Bürgermeisterhaus an der Helmarshäuser Straße, unweit des Uhrtürmchens, hat sich Riebe vor fünf Jahren einen Traum erfüllt: „Die Lage ist erstklassig und das geschichtsträchtige Haus ist von einem wunderschönen Garten umgeben.“

Download

PDF der Sonderseiten West spezial

Zu tun gab es dennoch einiges. Das Innere des Gebäudes hat Riebe damals nahezu entkernt. Fußböden und Wände wurden erneuert, und die Einrichtung hat der Friseurmeister mit Liebe zum Detail ausgewählt. Obstkisten dienen als Regale und freihängende Spiegel sind ein echter Hingucker.

Ein Erfolgsgeheimnis von Open Hair ist sicher auch das gut funktionierende Team: Mit Friseurin Heike Hampe arbeitet Riebe schon seit seiner Ausbildung zusammen. Als er 1994 seinen eigenen Salon eröffnete, stieg auch sie dort mit ein. Seit zwei Jahren ist auch Jungfriseurin Vendina Stede mit an Bord. „Wir sind eine perfekte Mischung, um jede Altersgruppe anzusprechen“, weiß Gerd Riebe, der sich in seinem Salon auf die Kernkompetenzen des Friseurhandwerks konzentriert: eine kompetente Beratung, typgerechte Schnitte und aktuelle Farb- und Strähnchentechniken.

Er sei überwältigt, wie viele Menschen ihm zum Jubiläum gratuliert hätten, sagt Gerd Riebe: Viele Stammkunden – manche lassen sich schon seit Jahrzehnten von ihm frisieren – seien vorbeigekommen. Vertreter der Stadt Kassel und der IHK hätten zudem Urkunden überreicht. „Das ist eine schöne Anerkennung.“  pdf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.