Kassel Total bietet ab 8. April halbstündige Führungen an

Jeden Montag Einblicke in den Druselturm

Sie öffnen die Tür zum Turm: Jens Domes, Tom Gudella (von links) und Bernd Tappenbeck, dessen Konterfei Gudella hier hält, erwarten nach Ostern viele Neugierige zu ihren Führungen. Foto: Dilling

Mitte. Vor fast 600 Jahren errichtet, im Zweiten Weltkrieg ausgebrannt, provisorisch wieder aufgebaut, doch der Kasseler Öffentlichkeit lange verschlossen: Ab Montag, 8. April, macht die Initiative Kassel Total, ein Projekt des Vereins ViKoNauten, den Druselturm wieder für Besucher zugänglich.

Jens Domes, Tom Gudella und Bernd Tappenbeck erzählen Interessierten die Geschichte des Turms und lassen sie während einer jeweils halbstündigen Führung von unten und auf einem Video einen Blick in das fünfstöckige Gewölbe werfen. Ein Aufstieg des nur mit Leitern begehbaren Turms sei zu gefährlich, sagte Gudella. Dafür können sich Besucher die Fundstücke ansehen, die der Produktdesigner Oliver Gerstheimer an verschiedenen Stellen Kassels aus dem Kriegsschutt, den die Bombenangriffe hinterlassen haben, gegraben hat. Zu sehen sind beispielsweise eine aus Fahrradschläuchen gefertigte Schuhsohle, Schmuckstücke und Toilettenfläschchen. Die Fundstücke werden in einer Vitrine präsentiert. Dazu wird den Besuchern ein Film über Gerstheimers „Schatzsuche“ im Kriegsschutt gezeigt.

Vergangenes Jahr zur documenta hatten die ersten Führungen im Turm einen Besucheransturm ausgelöst. Es hätten manchmal 40 Leute gleichzeitig vor der Eisentür gestanden, sagte Domes. Man sei dem Kulturamt der Stadt Kassel dankbar, dass es die neuen Führungen ermögliche.

Diese beginnen zwischen 17 und 18.30 Uhr. Der Eintritt kostet zwei Euro. Gruppen ab acht Personen müssen sich im Internet unter der Adresse info@kassel-total.de anmelden. (pdi)

Info: www.kassel-total.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.