In Kassel besuchen 2600 Schüler keine staatliche Einrichtung

Jeder zwölfte Schüler geht auf Privatschule

Kassel. Privatschulen sind im Aufwind. Dieser landes- und bundesweite Trend spiegelt sich auch in Kassel wider. Inzwischen besucht jeder zwölfte Schüler in Kassel eine Privatschule. Nach Angaben der Stadt sind von 32 600 Schülern (einschließlich Berufsschülern) 2600 Schüler auf einer Privatschule. Das sind acht Prozent. Tendenz steigend.

Nach konstanten Schülerzahlen in den vergangenen zehn Jahren stellen die meisten Privatschulen in diesem Jahr einen erhöhten Zulauf fest. Die steigende Anfrage führt dazu, dass in Kassel sogar neue Schulen entstehen wie die internationale Grundschule, die in einen Neubau auf die Marbachshöhe zieht.

Aber auch Traditionsschulen wie das katholische Engelsburg-Gymnasium wurden von mehr Schülern angewählt, als aufgenommen werden können. Für das am Montag beginnende Schuljahr mussten 35 Schüler abgelehnt werden. Die Engelsburg startet mit 173 Fünftklässlern fünfzügig ins Schuljahr 2014 / 15. Das ist umso bemerkenswerter, als sich Eltern nicht davon haben abschrecken lassen, dass erstmals verpflichtend ein Schulgeld in Höhe von 90 Euro im Monat gezahlt werden muss.

Aus Kapazitätsgründen musste auch die evangelische Johann-Hinrich-Wichern-Grundschule fünf Schüler ablehnen. „Wir haben dieses Mal einen großen Zulauf an Erstklässlern“, sagt Schulleiterin Karen Demski. Die Freie Waldorfschule wird im neuen Schuljahr von 800 Schülern besucht, das sind 20 mehr als vergangenes Jahr. Den Aufwärtstrend an den Privatschulen erklärt sich Jochen Henn, Geschäftsführer der Waldorfschule, mit einer zunehmenden Unzufriedenheit der Eltern mit staatlichen Schulen.

Im vergangenen Schuljahr besuchten nach Angaben des Statistischen Landesamts 45 000 Schüler in Hessen eine Privatschule. Vor zehn Jahren waren es 37 000. Inzwischen sind in Hessen sieben Prozent aller Schüler Privatschüler.

NÄCHSTE SEITE, ZUM TAGE

Von Christina Hein

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.