Angebot und Nachfrage nicht deckungsgleich

Jetzt bewerben: Noch 1200 Lehrstellen frei

Kassel. Für Jugendliche, die noch eine Lehrstelle suchen, heißt es Gas geben. Zwei Monate vor dem Start des neuen Ausbildungsjahres sind im Bereich Arbeitsagentur Kassel, zu dem neben Stadt und Kreis Kassel der Werra-Meißner-Kreis gehört, noch 1200 Lehrstellen frei.

Allerdings gibt es auf der anderen Seite 1840 Jugendliche, die noch keinen Ausbildungsplatz gefunden haben.

Angebot und Nachfrage sind aber nicht immer deckungsgleich. Für besonders gefragte Ausbildungsberufe – etwa als Kfz-Meachtroniker, Medizinische Fachangestellte oder Frisörin – gibt es mehr Bewerber als Stellen. Deshalb gelte es, außer dem Wunschberuf auch andere, verwandete Tätigkeitsfelder in Betracht zu ziehen, rät Silke Sennhenn, Sprecherin der Arbeitsagentur. Wenn man bereit sei, sich auch auf Alternativen einzulassen, stünden die Chancen noch gut, eine Lehrstelle zu finden.

Die Gesamtzahl der gemeldeten Lehrstellen in der Region ist jedoch rückläufig im Vergleich zum Vorjahreszeitpunkt. Bisher sind 2719 Ausbildungsplätze von Betrieben gemeldet worden, das entspricht einem Rückgang von 7,5 Prozent. Die Zahl der noch unversorgten Bewerber liegt allerdings knapp vier Prozent über dem Vorjahreswert. Entgegen dem landesweiten Trend gehe die Schere zwischen Bewerbern und vorhandenen Lehrstellen in der Region derzeit wieder auseinander, beobachtet die Agentursprecherin.

Wegen der unsicheren Konjunktur zögerten viele Betriebe auch bei der Einstellung von Azubis. „Ausbildung kostet zwar Geld, macht sich aber bezahlt“, sagt Sennhenn. In wenigen Jahren werde Fachkräftenachwuchs rar. Sie appeliert an die Betriebe, Lehrstellen bereitszustellen. Das sei auch kurzfristig noch möglich. Im Handwerk sei der demografische Wandel bereits spürbar, sagt Kammersprecherin Barbara Scholz. Die Zahl der Ausbildungsplätze, die nicht besetzt werden können, steige.

Von Katja Rudolph

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.