Jugendliche attackierten Schüler

Kassel. Ein 16-jähriger Schüler ist am Mittwoch um 13.50 Uhr auf der Pfarrstraße in Bettenhausen von einer Gruppe Jugendlicher angepöbelt, provoziert und schließlich geschlagen und getreten worden.

Dabei wurde der Jugendliche im Gesicht und am Körper verletzt. Außerdem ging seine Brille zu Bruch. Nach Angaben von Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch ermittelt die Polizei jetzt wegen des Verdachts einer gemeinschaftlichen gefährlichen Körperverletzung gegen eine noch unbekannte Gruppe.

Der 16-Jährige sei mit zwei Mitschülern auf dem Weg von seiner Schule im Eichwald zur Straßenbahnhaltestelle am Leipziger Platz unterwegs gewesen. In Höhe einer alten Werkstatt wurde er attackiert. Im Verlauf der Auseinandersetzung schubsten ihn die Täter vor einen noch fahrenden, silberfarbenen Mercedes-Geländewagen. Der Fahrer stoppte, stieg aus und sprach die Angreifer an, den Jungen in Ruhe zu lassen. Daraufhin ergriffen die Täter die Flucht.

Autofahrer als Zeuge gesucht

Der Autofahrer habe ihn noch gefragt, ob er die Polizei rufen solle, so der 16-Jähriger später in seiner Vernehmung. Das habe er in dieser Situation verneint, weil die Täter ja das Weite gesucht hatten. Nachdem der Autofahrer jedoch weiter gefahren war, seien andere Schüler, die sich zuvor offenbar in Deckung begeben hatten, auf ihn zugegangen und hätten ihn bespuckt und versucht, weiter auf ihn einzuschlagen.

Den hilfsbereiten Autofahrer suchen die Polizeibeamten des Reviers Ost als Zeugen und bitten ihn, sich zu melden. Hinweise nimmt das Polizeipräsidium Nordhessen unter Tel. 05 61/9100 entgegen. (use)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.