Zeugen riefen Polizei

Jugendliche brachen nachts in Zirkusbus ein

Kassel. Fünf Jugendliche sind in der Nacht zum Dienstag vorläufig festgenommen worden. Sie werden verdächtigt, in den Doppeldeckerbus des „Circus Rambazotti“ in der Ludwig-Erhard-Straße eingebrochen zu sein.

Ein Kasseler Ehepaar meldete sich gegen kurz nach Mitternacht über Notruf bei der Polizei und berichtete von einer Jugendgruppe, die sich in dem Doppeldeckerbus aufhalte, so Polizeisprecher Torsten Werner. Zwei Streifen der Landes- und Bundespolizei, die zum Tatort eilten, entdeckten die von den Zeugen beschriebene Gruppe in der Nähe des Busses. Dabei handelte es sich um vier junge Männer im Alter zwischen 16 und 18 Jahren und um eine 16-Jährige. Die Beamten stellten fest, dass die Scheibe der Fahrertür des Busses aus der Gummifassung herausgenommen und vor dem Bus abgestellt worden war. Durch diese Öffnung waren die Jugendlichen, so die Einlassung der Zeugen, in den Bus eingestiegen.

Derzeit überprüfen die Ermittler, ob lediglich eine Sachbeschädigung begangen worden ist oder ob möglicherweise noch aus dem Bus Gegenstände gestohlen wurden. Die Jugendlichen, die offenbar allesamt alkoholisiert waren, sind kurz nach ihrer Festnahme, nachdem ihre Identitäten feststanden, wieder auf freien Fuß entlassen worden.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.