17-Jähriger vorläufig festgenommen

16-Jährige im Kasseler Hauptbahnhof sexuell belästigt

Kassel. Eine 16-Jährige aus Witzenhausen ist am Gründonnerstag im Kasseler Hauptbahnhof sexuell belästigt worden.

Der Vorfall ereignete sich gegen 12.45 Uhr in einer abfahrbereiten Cantusbahn Richtung Göttingen, teilt Klaus Arend, Sprecher der Bundespolizeiinspektion Kassel, mit.

Nach verschiedenen Zeugenaussagen soll sich der Tatverdächtige, ein 17-jähriger Asylbewerber aus dem Landkreis Northeim, der Schülerin genähert und sie unsittlich am Oberschenkel gestreichelt haben. Als sich ein Zeuge einmischte, um der Jugendlichen zu helfen, habe ihm der Tatverdächtige Gewalt angedroht. Ein Bahnmitarbeiter verständigte daraufhin die Bundespolizei. Zwei Beamte nahmen den 17-Jährigen vorläufig fest.

Der junge Tatverdächtige ist laut Arend bei der Polizei kein unbeschriebenes Blatt. „Er ist innerhalb der letzten zwölf Monate mehrfach, unter anderem wegen Körperverletzung, polizeilich in Erscheinung getreten. Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat gegen den 17-Jährigen erneut ein Strafverfahren eingeleitet. 

Rubriklistenbild: © dpa-avis/Patrick Seeger/Archiv

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.