Teenager sollen ihre Opfer beraubt und geschlagen haben

Opfer beraubt und geschlagen: Jugendliche nach Überfällen gefasst

Kassel. Die Polizei hat am Freitagmorgen zwei Teenager im Alter von 14 und 16 Jahren festgenommen, die für zwei Überfälle auf der Brückenhofstraße verantwortlich sein sollen. Nach den umfangreichen Ermittlungen der AG Raub der Kasseler Kripo sind die beiden Jugendlichen dringend tatverdächtig.

Am vorigen Freitagabend war ein 15-jähriger Schüler überfallen, geschlagen und getreten worden, berichtet Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch. Bei einem zweiten Überfall an der Brückenhofstraße, der sich bereits am Dienstag davor ereignet hatte, hatten die Täter einem 16-Jährigen sein Handy abgenommen. Auch in diesem Fall wurde das Opfer durch Tritte und Faustschläge leicht verletzt.

Nach anfänglichem Leugnen gestand der 14 Jahre alte Tatverdächtige am Mittag den Überfall auf den 15-Jährigen vom Freitagabend. Er gab an, dabei mit vier oder fünf Gleichaltrigen zusammen gewesen zu sein. Laut Polizeisprecher Jungnitsch war der 15-Jährige auf dem Nachhauseweg vom Tischtennis-Training von der Gruppe verfolgt worden. Sie forderten Geld und Handy. Weil der Schüler beides nicht dabei hatte, schlugen und traten die Täter daraufhin auf ihn ein. Dem Jungen, der zum Glück nur leicht verletzt wurde, gelang dann die Flucht.

Die Tat vom Dienstagmittag voriger Woche bestreitet der 14-Jährige. Der 16-jährige Überfallene erkannte den Jungen nach Angaben von Polizeisprecher Jungnitsch aber wieder. Auch in diesem Fall soll er mit Mittätern aufgetreten sein, einer davon soll der ebenfalls festgenommene 16-Jährige sein. Dieser stritt eine Beteiligung an der Tat aber ab.

Die Ermittlungen zu den weiteren Mittätern dauern an. Der 14-Jährige packte noch mehr aus: Er bekannte sich auch zu einem Raub Anfang des Monats. Am 3. März hatte er gegen 20 Uhr an der Haltestelle Auestadion zusammen mit zwei Kumpels einen Jugendlichen mit Fäusten und Tritten attackiert, weil dieser ihn angeblich auch einmal angegriffen hatte.

Die beiden festgenommen Jugendlichen wurden später wieder zu ihren Eltern gebracht. (rud)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.