14- und 15-Jähriger stürzten auf Kreuzung

Nach Sturz auf Kreuzung: Jugendliche Rollerdiebe geschnappt

Kassel. Dumm gelaufen: Zwei Jugendliche sind in der Nacht zu Freitag auf einem gestohlenen Motorroller auf der Altmarkt-Kreuzung gestürzt. Und das vor den Augen eine Polizeistreife.

Die beiden 14 und 15 Jahre alten Jungen aus Kassel und Ahnatal versuchten noch auf dem gestohlenen Gefährt zu flüchten, wurden aber wenige Meter weiter an der Weserstraße festgenommen.

Gegen 0.30 Uhr hatten die Polizisten, die von der Fuldabrücke kommend Richtung Altmarkt unterwegs waren, den Sturz der Jugendlichen auf der Kreuzung beobachtet, berichtet Polizeisprecherin Sabine Knöll. Der Fluchtversuch auf dem Roller führte nicht weit: Vor dem Finanzamt gelang es der Polizeistreife, den Roller zu stoppen, der von dem 14-Jährigen gefahren wurde. Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der Roller kurzgeschlossen worden war.

Die Jugendlichen, die bei dem Sturz unverletzt geblieben waren, mussten daraufhin mit aufs Revier. Dort gab der 15-Jährige in seiner Vernehmung den Diebstahl zu. Den Roller hatten die Jugendlichen laut Polizeisprecherin Knöll an der Liegnitzer Straße in Waldau gestohlen. In den Sachen des 15-Jährigen fanden die Revierbeamten drei Schaubendreher.

Gegen die Jugendlichen wird jetzt wegen schweren Diebstahls von Kraftfahrzeugen, Fahren ohne Fahrerlaubnis und unbefugten Gebrauchs eines Kraftrads ermittelt. (rud)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.